User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Touchscreen (Berührungsbildschirm)

Als alter Pingelkopp rege ich mich immer über Fingerabdrücke auf Bildschirmen auf (Handy, Navi, usw.). Wie geht Euch das? Generell und nachhaltig. Was kann man tun, außer permanent zu putzen und zu polieren? Helfen da Kunststofffolien, die man aufbringen kann?
Frage Nummer 43130
Antworten (8)
Mit einem entsprechenden Stift arbeiten. Oder Nackt putzen lassen.
die Idee mit dem Stift könnte wirklich von mir sein ;) der zweite Teil nicht...
Euch beide kann man wirklich nur am Eintrittsdatum unterscheiden... mich wenigstens bei genauem Hinsehen : starmax zu starrnax)... Sauerei, das!
Abgesehen von Wortwahl und Niveau kannst Du uns auch interscheiden, wenn Du mit der Maus über den Nick gleitest ("mouseover") . Der eine zeigt ein kleines "ELL", der andere ein Großes "IEH" ;-)
Folien helfen nicht wirklich, weil dann eben die Folie verschmutzt ist. Der Reinigungsaufwand ist der Gleiche. Wirklich helfen würde nur, wenn die Finger permanent entfettet wären. Womit man das tun könnte, weiß du, lieber Amos! ☺
Für Dauerhaftes entfetten nehme ich dann ersatzweise schon mal Tetrachlorkohlenstoff (nur für die Wixgriffel, nicht für das Display!).
Abgesehen davon habe ich noch nicht verstanden, warum man ein Gorillaglas mit einer Kunststofffolie schützen muss. Man erkauft sich diesen zweifelhaften Schutz mit schlechter ansprechendem, nicht mehr so präzise bedienbarem kapazitiven Touch-Screen
Lieber bh, es freut mich immer, wenn sich hier Menschen mit Humor zu erkennen geben! Sollte ich für meine Finger das altbewährte Mittel (in niedriger Konzentration!) anwenden?
Humoristische Ebene: Ja, unbedingt. Ich vermeide das Wort mittlerweile, weil mir da schon ein paar Postings gelöscht wurden.
Sachliche Ebene: Es ist tatsächlich hauptsächlich ein Problem des Fettgehaltes der Haut. Mit schön trockenen Fingern bleibt auch der Bildschirm sauber. Aber die Finger fetten schnell nach.
Da man diese Verschmutzung nicht wirklich dauerhaft vermeiden kann, nehm ich eben von Zeit zu Zeit ein Brillenputztuch.
Übrigens "verdreckt" auch ein Stift das Display, allerdings nicht so stark, und natürlich mehr punktuell. Meine Frau hat so ein Ding, wenn sie mit dem Tablet arbeitet, weil sie mit ihren Krallen den Touchscreen nicht bedienen kann.
Gast
touchscreens wurden entwickelt, weil sie besser zu reinigen sind als eine tastatur. ergo jammern auf hohem niveau.