User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Tragen in Deutschland die Ärzte immer noch diese lächerlichen weißen Kittel?

Und spricht man die (auch in der Öffentlichkeit) mit Herr oder Frau Doktor an?
Mein Arzt heißt Justin und trägt Jeans und Polohemd.
Frage Nummer 55174
Antworten (26)
Gast
den assistenzärztinnen wurde kürzlich die farbe orange erlaubt
Gast
in der kinderchirugie sieht man das auch nicht mehr so streng
Gast
in der psychiatrischen abteilung des klinikums köln bocklemünd hat sich dieses model als stimmunghebend erwiesen.
Gast
nur epilepsiepatienten zeigen dabei leider eine erhöhte anfallsbereitschaft. das sollte unbedingt berücksichtigt werden.
Daß Dein Arzt Justin heisst verwundert niemanden. Wie heisst ein Mann mit extrem kleinen Penis? Justin!
tja Banana, ein Arzt, der seine Alltagsklamotten auch in der Praxis trägt, damit die Keime von draußen zu seinen Patienten und die Keime von seinen Patienten nach draußen, Klamotten, die sich nicht bei 60°C waschen lassen - ein solcher Arzt hat die Basisregeln der Hygiene nicht begriffen.
Ob weiß erforderlich ist, sei dahingestellt. Aber dass jemand ohne Hintergrund sich darüber lustig macht, dass verantwortungsvolle Leute in ihrem Beruf Berufskleidung tragen, das finde ich Scheiße - Vollpfosten
Heißt dein Arzt zufällig Bieber mit Nachnamen?
Ist die Frage damit mit "Ja" beantwortet worden?
Äh- nein?
Bananenverbieger,
die Frage ist nicht mit ja beantwortet worden. Manche Ärzte tragen weiße Kittel, aber keine lächerlichen Kittel. Der Unterschied kommt in deiner Frage gar nicht vor. In den Krankenhäusern tragen die Ärzte meistens grün.
bh_roth
Du sagst also, dass in Deutschland die Ärzte nicht mehr diese lächerlichen weißen Kitttel tragen, und dass sie nicht mehr mit Herr/Frau Doktor angesprochen werden. Gut.

Als ich vor ca 20 Jahren mal in Deutschland war und zum Arztbesuch ging, war ich erstaunt über die Kluft, die aussah als würde mein Gegenüber für die Geisterstunde üben und seine Arroganz war typisch Deutsch. Aber das ist ja nun vorbei.
Nein, sie tragen weiße Arzthosen und weiße Poloshirts.
Trägst Du immer noch diese lächerliche Sonnenbrille ?
Was ist daran lächerlich? Ein Schornsteinfeger trägt Schwarz, der Koch eine karierte Hose, die Straßenwacht orangefarbene, grelle Kluft. Viele Berufe haben eine traditionelle Kleidung. Wenn das in Australien bisher nicht existiert, liegt das vielleicht auch an der nicht vorhandenen Tradition. Oder tragen alle Australier Sträflingskleidung, da sie von Strafgefangenen abstammen? Oder lauft Ihr alle nackend rum wie Aborigines?
Dara hat es schon geschrieben, dass diese Frage nicht beantwortet werden kann. Ja, es laufen noch immer Ärzte mit weißen Kitteln herum. Aber nicht alle. Und es werden Ärzte immer noch mit Herr / Frau Doktor angesprochen. Aber nicht alle.
Aber deine Formulierung (lächerlich, typisch deutsch arrogant) lässt Rückschlüsse auf deine Einstellung zu dem Thema zu.
Ich persönlich nenne meinen Arzt "Herr Doktor", auch wenn er den Titel nicht hat, weil ich es persönlich für nicht angebracht halte, ihn mit seinem Nachnamen anzusprechen. Das hat meiner unbedeutenden Meinung nach etwas mit Stil und Respekt zu tun.
Halten sich die Australier noch immer fest, damit sie da unten nicht von der Erde fallen? Lächerlich, lasst einfach los.
Ihr Deutschen seid titelgeil. Sieh dir doch bloß Herrn Dr von Guttenberg an.
Respekt ernted man nicht durch einen Titel oder weißen Kittel, sondern durch Leistung.
Ich nenne meinen Arzt Justin (nicht sein richtiger Name) und er nennt mich Peter (auch nicht mein richtiger Name). Und wir reden wie zwei Freunde zueinander.

Meine Frau hat fünf University Degrees und PhD. Wenn jemand sie mit "Doctor" anspräche, wüsste sie nicht, was gemeint ist.

Ich habe keinen PhD, daher müsst ihr mich nicht mit "Dr Bananenbender" ansprechen.
Und? Wo ist der Bus?
Ob sie es müssen weiß ich nicht, aber tragen tun sie die schon. Ist ja auch nicht schlecht so erkennt man sie zumindest immer gut :)
Ich finde, wir sollten den Bananenkrümmer künftig "sunnyboy 2" nennen. Dann wird noch schneller deutlich, dass wir es mit einem super erfolgreichen Aussteiger zu tun haben, der verächtlich auf seine alte Heimat und die dort Verbliebenen blickt - oder wütend, weil er in der alten Heimat scheiterte.
Nein,Deine dusselige Frage wurde, wie immer, nicht beantwortet.
Die meisten nicht mehr, sie bevorzugen meistens Klemptneranzüge oder Pölyesterschürzen mit Muster, allerdings müssen die Badekappen weiterhin weiß bleiben
So, deine Frau hat 5 PhDs, und weiß nicht, was ein Doktor ist? Ich weiß aber was du bist, nämlich ein aufgeblasener Aufschneider, der sonstwo lebt, aber nicht in Australien.
Bananenhorst, schon mal mit Justin über deine verkümmerten Genitalien gesprochen? Ein paar Monate Tomaten gepflückt, und schon meint er, er hätte den Uluru erschaffen. Gibts grad keine Quallen in QLD, wo du dein Gesicht rein halten kannst?
Geil! Endlich mal wieder ein langer Thread, wie er früher nur bei Woopi Wolfsberg möglich war.
Ich sehe nicht verächtlich auf das Land zurück, in dem ich geboren wurde. Ich habe sogar ein gewisses Interesse daran. Besonders an der Sprache.
Meine Frage ob in Deutschland die Ärzte immer noch diese lächerlichen weißen Kittel tragen und ob man sie mit Herr/Frau Doktor anspricht, wurde in aller Freundlichkeit beantwortet: "Manche ja, andere nicht".
Wir reden uns in Australien alle mit Vornamen an, dafür hat man den ja. Und ein Doktor Titel gehört nicht dazu. Der Nachname dient nur dazu um Verwechselungen vorzubeugen.
Bei euch ist das anders.
Ich bedanke mich bei allen, die mir halfen, diese schwierige Frage zu beantworten.