User Image User
User Image User

Noch Fragen?

TV-Satellitenempfang ist weg

Konfiguration: 80 cm-Schüssel mit Twin-LNB, zwei separate Reciever und TV-Geräte angeschlossen. Gestern Abend ging plötzlich das Bild weg, die Meldung "Kein Signal" kam bei beiden Geräten. Heute neuen LNB eingebaut, kein Erfolg. Schüssel versucht wieder auszurichen (beim letzten Sturm hat selbiger sie verdreht), kein Erfolg. Eine Antenne, zwei unabhängige Systeme hängen dran, was kann das sein?
Frage Nummer 106134
Antworten (11)
Bei der Diagnose "Sturm" bist du sicher auf dem richtigen Weg. Allerdings kann ich dir auf die Distanz nicht beim justieren helfen. Einigermaßen sicher ist, dass eine Schüssel, die der Wind verdreht, [b]nicht[(b] in der Höhe verstellt ist, sondern zu 99% in der Seite. Ich mache eine re-justierung mit zweierlei Methoden. Entweder der (oder einer der) Sat-Receiver hat eine Einstellung zum Justieren, bei dem er einen Ton sendet, und du hörst diesen Ton, während du an der Schüssel drehst, dann drehst du solange, bis der Ton den hellsten Klang hat. Oder ich nehme ein Messgerät. Das kann ich direkt an dem LNB anschrauben.
ich gehe nicht davon aus, dass ein weiterer Defekt vorliegt.
Gast
Die Schüssel wirklich korrekt nachgerichtet? Auch in der Vertikalen? Ein Satfinder könnte da helfen. Gibt günstige für unter 10 €.
Im anderen Fall: es sind keine zwei unabhängigen Systeme. Es ist EIN Twin LNB.
Wenn der Wandler darin defekt ist...
Ich würde aber vorher mal messen, ob ein beiden Satkabeln vor dem LNB auch 18 Volt Gleichstrom ankommen. Ein Kabel defekt, oder ein Receiver, kann das LNB auch schlapp machen.
Falls du keinen Multischalter verwendest, der defekt sin könnte, versuchs mal mit dem Austausch eines Receivers.
Ich hatte ein änliches Problem. Ein Receiver war defekt und konnte die Speisepannung nicht mehr zum LNB liefern. Abhängig von der Reihefolge des Einschaltens der Receiver kam diese entweder am LNB an oder auch nicht. Ohne Spannung herrschte Funkstille.
Vorab sämtliche Kabel per Ohmmeter/Durchgangsprüfer abchecken, F-Stecker kontrollieren. Der Deibel steckt manchmal im Detail.
Viel Erfolg.
Vielen Dank für die Antworten.
@ bh_roth, @ Celsete: Wir hatten gestern keinen Sturm. Außerdem habe ich die Anlage selbst installiert, nach einem Sturm nachjustiert, weiß also wie das geht. Das ist nicht das Problem.
@ miele: Dann müssten zwei Reciever gleichzeitig ausgefallen sein, weil beide Systeme betroffen sind. Oder kann nur ein Receiver ausfallen und alles lahmlegen? Der Tipp ist verfolgenswert, ich werde jeweils einen abklemmen und sehen, ob der andere dann geht.
@ primusinterpares
Danke auch für deine Antwort. Der Empfang ist gestern Abend plötzlich während der Sendung abgekackt, und ich habe den Zweitfernseher überprüft , der ist auch ausgefallen. Es handelt sich um zwei unabhängige Systeme, die nur an den zwei Ausgängen eines Twin-LNB hängen. Aber den habe ich durch einen neuen ersetzt, ohne Erfolg.
@ miele
Ich habe die beiden Receiver einzeln betrieben, aber auch das war erfolglos.
Ok dorfdepp, dann scheint diese Fehlerquelle wohl auszuscheiden.
Falls Du technisch dafür ausgerüstet bist, messe an beiden Steckern, welche zum LNB führen, ob dort 14 Volt vertikal, 18 Volt horizontal ankommen, jeweils abhängig vom angewählten Sender.
Sollte dort nichts zu Messen sein, ziehe am Besten jemanden vor Ort zu Rate.
MfG primusinterpares
Oder taste Dich von hinten ´ran. Falls Du einen netten Freund/Nachbar hast, teste bei Diesem beide Receiver. Sollten sie dort funktionieren, liegt das Problem definitiv im Empfangsweg und wir wären ein Stück weiter.
Gast
Kennst du jemanden mit Satellitentelephon? Falls Ja, dann einfach beim Satelliten anrufen, der richtet sich dann nach deiner Antenne aus. Danach sollte es wieder funktionieren.
Mensch Moni, danke! Darauf hätten wir doch auch selber kommen müssen.