User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Übertriebener Aktionismus?

So in etwa muss sich die Szene im Sicherheitsbreich des Münchner Flughafens zugetragen haben:
Eine Frau stellt sich an, ihre "liquids and creams" werden gesichtet. Dabei wird festgestellt, dass diese nicht ordungsgemäss abgepckt sind. Die Frau geht zurück und befolgt die Anweisungen des Peronals. Anschliessend werden die "liquids and creams" nicht noch einmal untersucht, die Frau geht zu ihrem Gate.

Nachdem das bemerkt wird, räumt die Bundespolizei das Terminal, Tausende Fluggäste bleiben hängen, Flugzeuge heben nicht bzw. nur mit Verspätung ab.

Die Vorschriften sind wie sie sind. Aber ist diese Vorschrift nicht komplett daneben in anbetracht der Tatsachen, dass
Zigtausend Liter von "Liquids and Creams" hinter der Sicherheitsschleuse verkauft werden?
Kleine Kinder auch "Liquids" mitnehmen können?
Frage Nummer 3000102243
Antworten (11)
Zu Beginn dieser"Sicherheitsmassnahme" wurden diese Säcke (10X10 mit Verschluss) kostenlos abgegeben. Dies war und finde ich auch weiterhin normal.
Irgendwann kam der Profitgedanke auf und diese Säckchen mussten käuflich erworben werden. Welch eine Dummheit (meine persönliche Meinung).
Was da gestern in München passierte, hat den Profitgedanken auf Jahrhunderte zerstört.
Was da eingespart wurde, ist auf einen Schlag durch Aktionismus und Verspätungen verloren gegangen.
Ich selbst wurde auch wieder zurückgeschickt, weil mein Säckchen nicht mehr verschliessbar oder eingerissen war.
Ich krieg Kopfkino bei der Vorstellung, wie es kommen konnte, dass dein Säckchen eingerissen ist.
Siehe hier.
So irre Aktionen kommen daher, weil die Sicherheitskräfte danach beurteilt werden, ob sie die Vorschriften korrekt einhalten. Egal wie bescheuert das dann oft ist.
Die Liquids and Creams, die man nach der Sicherheitsschleuse kaufen kann, sind safe.
In Vancouver nahmen sie mir das zweite Feuerzeug ab. Ich kaufte anschliessend hinter der Schleuse fünf Feuerzeuge mit dem Ahornblatt drauf. In Anchorage kann man nach der Schleuse in einem Geschäft Jagdmesser kaufen. In beachtlicher Größe und mit an Bord nehmen.


In Rom haben sie einem Passagier vor mir die halbleere Zahnpastatube abgenommen, nur weil der ursprüngliche Inhalt 125 Gramm war.
Beutel eingerissen? -> normalerweise sind doch nur Männer kopfkinogefährdet! 👅
Geht es um e-Zigaretten Liquids?
Na wo bleibt der Link?
Beeil dich, wir haben nicht soviel Zeit und ausserdem noch Anderes zu tun!
wokk, elfi unsere gute Fee ist nur um unser Wohl besorgt, ahh wie gut das Mittelfranken soooo weit weg ist.
Einst nahm ich eine Nagelschere mit kurzer Klinge und gutem Gewissen mit. Auf einem Flug in den Libanon wurde sie mir abgenommen. Ich hatte nicht daran gedacht, dass ausserhalb von Schengen andere Regeln gelten...
:-(

Ich finde dass jeder, der es schafft allein mit einer Nagelschere ein Flugzeug in seine Gewalt zu bringen, es auch verdient hat, ein Ziel seiner Wahl ansteuern zu dürfen.
das entspricht dem Nagelschreredem Abkommen von 2008.
ungerne übernehme ich liberale Schlagworte......was soll´s "Leistung muss sich lohnen"