User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Um wen geht es hier?

Ein Mann ist im Eis eingebrochen. Ein Helfer legt sich in die Nähe und schiebt dem Mann eine Leiter hin. Er empfiehlt dem Mann außerdem, sich auf den Metallbügel am Grund des Sees zu stellen. Der Mann lehnt das mit dem Hinweis ab, dass der Metallbügel am Fuß drückt und die Leiter habe man ihm ja nur deswegen hingeschoben, um die Leiterindustrie zu fördern. Er lasse sich nicht erpressen und stellt die Bedingung, dass er sich nur von einem Hubschrauber retten lässt.
Frage Nummer 105812
Antworten (23)
Um einen Griechen?
Stechus, als erster Gedankenschuss könnte der Eingebrochene
der Gewerkschaft der hubschraubenden Flieger angehören, dass ist aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch.
Und könntest Du deine Frage bitte kategorisieren? ;-)))
Das wirft eine weitere Frage auf: Muss der Gerettete die Kosten für die Rettung voll tragen? Wenn ja, kann er drei Hubschrauber bestellen.
Wie jetzt, dorfdepp, dann müsste er doch auch drei Helis wegen einer einzigen Rettung bezahlen!? :-)
PIP: Aber gern: Kategorie 5.
Wo passt bzw. an welcher Stelle passt die Allegorie nicht?
Stechus, von Allegorien kannich nich reden, ich hab Pysatrie studiert.
Mind the Link.
Or this one.
Leicht zu beantworten, Kaktus: Es stehen nicht nur einer, sondern 17 Leute auf dem brü´chigen EIs um Loch herum - ein guter Teil ist bereits eingesunken, dreien steht das Wasser bis zum Hals. Und Schräuble sitzt im Rollstiuhl auf der Brücke, gauckelt tiefere Temperaturen mit Hilfe von gefälschten Thermometern vor..
Hallo starmax. Danke für die Weiterentwicklung des Bildes. Einig sind wir uns aber offensichtlich nicht hinsichtlich der Rolle der Banken in dem Spiel. Diese haben immerhin in guten Glauben an die EU griechische Staatsanleihen gekauft, mit denen die Griechen ihre utopischen Gehälter an überflüssige Staatsbedienstete und ungeprüft Blindenrente ausgezahlt haben. Wenn nun -wie es der Oskar und du macht- behauptet, dass mit dem vielen Geld nur die Banken gerettet wurden, dann springt das zu kurz. Denn ausgegeben wurde das Geld von den Griechen. Was dann ja auch zu den irren Preissteigerungen im Land geführt hat...
Und heute nacht werden den Griechen die nächsten Milliarden in den A***h geschoben!
Weil sich alle in die Hose machen. Als wenn dieser Pipistaat in der EU etwas bewirken würde außer Chaos und Finanzprobleme!
Hallo Kaktus, auch da bin ich völlig bei dir. Nur: Die Rettungsschirme, also die Gelder und Garantien, die daraufhin fällig wurden, sind zu 90% an die ausländischen, "notleidenden" Banken und deren Anleger gegangen, nur zu 10% an die Griechen, die aber die Zinsen dafür übernehmen durften. Man hat also wissentlich das Elend verlängert und vergrößert, gegen eigene Gesetze verstoßen und das eigen Volk belogen: "Die Guthaben sind sicher!"
Einen Sch,,,dreck sind sie, Minuszinsen stehen an, Renten werden inflationiert etc.
Da haben es ja eben die Griechen geschafft. Unverständlich!
Aber sind denn die Banken nicht deshalb notleidend geworden, weil sie unter dem Schuldenschnitt der Anleihen litten? (ist schon so lange her)
Es war im Interesse auch der Gläubiger, diese Geld zu verleihen (analog der US-Immoblase, wo man Hausbesitzern höheren Hauswert vorgaukelte, was automatisch zur höheren Beleihbarkeit und Kreditvergabe führte).
Trotz Verschuldung hat D erneut an GR seinerzeit 30 Mrd geliehen und sogar ausgezahlt! Bedingung: Davon 8 Mrd. für Waffenkäufe in D!. Waffen geliefert, nie gezahlt! Hermes exportbürgschafft (unser Steuergeld) mußte leisten, damit KrausMaffei und Blohm und Voss nicht pleite gingen.
Die hätten fürs gleiche Geld AUCH BAHNEN UND bUSSE HIER BAUEN KÖNNEN:
Ganz Europa knickt ein vor einem Staat, der so groß ist wie Baden-Württemberg, nach Einwohnern.
Wieso eingeknickt? GR tut doch jetzt alles was verlangt wurde.Das Problem hat jetzt das muntere Duo: sie müssen ihren Wählern nun erklären, dass kein Wahlversprechen umgesetzt wird. Oder um im Bild zu bleiben. GR stellt sich auf den Bügel. Der Hubschrauber ist abbestellt.
Wo starmax recht hat, hat er recht.
Genauso sieht auch Schramm die Sache: Aschermittwoch 2015 Grausame Wahrheit, amüsant (?) serviert.
Sehr schön: Die Schulden-Griechen haben sich schon 1897 über die Europäische Gängelung beschwert
Bei dem Link erhalte ich eine Werbeseite von G-Mail.
Sorry, Amos, habe das Video über gmail erhalten - die spielen in zwischen auch alles ab.
Versuch mal den Link hier.
Hat geklappt.
Georg Schramm ist brillant, ob es noch Kabarett ist, bezweifel ich. Eher eine Art Vorlesung. Hochinteressant, aber lachen kann man nicht. Und mit Allem kann ich mich nicht einverstanden erklären.
Wobei ich ihn in die erste Reihe stelle!
Lauter Experten hier. Sehr beeindruckend. <---------Ironie