User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Unser Baby ist da! Wie reagieren wir auf die Glückwünsche zur Geburt?

Letzte Woche hat meine Frau unseren Stammhalter entbunden. Kollegen, Nachbarn, Freunde und Vereinskollegen haben Glückwünsche zur Geburt übermittelt. Jedem zu antworten erscheint mir zu aufwändig.
Frage Nummer 2448
Antworten (4)
Lieber Michael Bauer, das Problem kenne ich. Und: Meinen herzlichsten Glückwunsch zur Geburt!
Jeder, der von Ihren Bekannten eigene Kinder hat, wird verstehen, dass Sie jetzt alle Hände voll zu tun haben und keiner Zeit haben, auf die Glückwünsche einzeln zu reagieren. Ich habe daher bei der Geburt meines Sohnes vor 8 Wochen ein paar niedliche Fotos mit unserer Digitalkamera gemacht, eine Sammelmail (alle Empfänger oben in der Mail in BCC gesetzt) geschrieben und die Bilder (auf 25% verkleinert) mit nem Dankestext ("Vielen Dank für die Glückwünsche...") verschickt.
Ich glaube kaum, dass unsere Verwandten und Bekannte mehr erwartet hätten.
Denen, die keine e.Mail haben, danke ich, wenn ich sie mal sehe.
Wenn Geschenke geschickt werden, rufe ich kurz an und bedanke mich.
:-)
Klar, dass ihr Euch bedankt. Setzt eine Annonce in die Zeitung. Es ist doch schön, dass so viele Menschen Anteilnahme an dem freudigen Ereignis nehmen.
Ich habe es schon oft erlebt, dass auf Glückwünsche zur Geburt von alten Bekannten kommen, von denen man seit Jahren nichts gehört hat. In solchen Fällen bietet der Glückwunsch einen guten Anlass, den Kontakt wieder aufzufrischen. Ich wünsche Euch zur Geburt eures ersten Kindes nachträglich übrigens noch alles erdenklich Gute!
Wenn Euch jemand Glückwünsche zur Geburt schickt, dann macht er das gerne oder er revanchiert sich, weil auch Ihr gratuliert habt. Freut Euch einfach drüber, dass so viele Mitmenschen an Euch und Euer Kind gedacht haben. Eine Verpflichtung, Euch dafür zu bedanken, sehe ich nicht, es sei denn, es war ein opulenteres Geschenk dabei.