User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Unsere Malteserhündin hat einen ziemlich starken Tränenfluss! Was hilft da am besten gegen?

Frage Nummer 44274
Antworten (4)
Ein Besuch beim Tierarzt! Tränenfluss kann durch alles Mögliche ausgelöst werden. Das reicht von einer Bindehautentzündung bis zu einer Hausstauballergie (gibt es wirklich aus bei Hunden).
Wenn ein Hund sehr starken Tränenfluss hat, kann viele Ursachen haben. Man sollte in solch einem Fall in jedem Fall einen Tierarzt aufsuchen. Es gibt jedoch auch einige Foren im Internet,"http://www.dogforum.de/starker-tranenfluss-t80342.html" dort kann man über dieses Problem diskutieren und man kann dort auch einige Tips und Tricks bekommen.
Wenn Ihre Malteserhünding zu tränenden Augen neigt, sollten Sie unbedingt einen Tierartzt aufsuchen. Dieser wird Ihr Tier gründlich untersuchen und bei Bedarf antibiotische Augentropfen verschreiben. Diese reduzieren dann den Tränenfluss und sorgen dafür, dass Ihre Hündin schnell wieder gesund wird.
Manchmal sind einfach Haare daran schuld, die in die Augen kommen. Da hilft schon das Zurechtschneiden der entsprechenden Strähnen. Generell kommt es aber bei Malteserhünden oft zu vermehrtem Tränenfluss. Dann helfen oftmals das tägliche Abtupfen der Stellen mit warmem Wasser. Auch Augentrosttee (bekommst du in der Apotheke) kann helfen ohne dabei zu schaden. Trotzdem würde ich auf jeden Fall zum Tierarzt gehen um zu checken, dass deine Hündin keine Augenkrankheit hat, aber ich gehe mal davon aus, dass du das eh schon gemacht hast.