User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Unsere schöne digitale Welt kotzt mich an

Egal wo, ob im Cafe, in der Stadt, selbst im Feld bei den Hundespaziergängen, fast jeder fummelt an seinem Smartphone herum. Auch im Restaurant, während dem Essen.
Gibt es noch sowas wie eine Gesprächskultur ? Ist es unhöflich, jedes persönliche Gespräch abrupt abzubrechen, wenn der Gesprächspartner dazwischen an sein Handy/Smartphone greift ? Ich mache das, drehe mich um und gehe meines Weges, und bin auch nicht bereit für eine Fortführung des Gespräches.
Frage Nummer 3000090463
Antworten (69)
Das ist eben so, ohne Bewertung, auch wenn es uns Älteren nicht gefällt. Was wir früher gemacht haben, wie wir damals herumgelaufen sind, hat seinerzeit den Älteren sicher auch nicht gefallen. That's life.
Lieber Musca,obwohl ich kaum noch hier anwesend bin,(die Gründe sind sehr vielfältig)muss ich Dir hier 100%ig
zustimmen!Auch ich sehe täglich Menschen,die ihre
Smartphones benutzen(im Auto,auf dem Fahrrad,aber
auch"zu Fuß")und frage mich,was so wichtig ist,dass
man ständig telefonieren oder"simsen"muss!
Wahrscheinlich gehören wir noch zu der"Festnetz"
Generation,denn ich nutze mein Handy nur im
Notfall.
Ich denke mal,dass ich nach meiner Antwort an Dich
wieder massiv beleidigt und angepöbelt werde,
weil das ja hier gang und gäbe ist!Diese WC ist
derartig indiskutabel geworden,dass man sie
besser"beerdigen"sollte!
Halli hallo Rockfan,
wie schön, dass du wieder da bist! Wir haben dich so sehr vermisst.
Du mit deinen ausgleichenden Worten und intelligenten Beiträgen.
Und nun willst du uns helfen, uns selbst zu beerdigen. Wie außerordentlich freundlich von dir.

Und dann wirst du so ein kleines wenig kiebig … hihihi … damit du angepöbelt wirst und massiv beleidigt.
Aber so ist das hier nicht mehr, seitdem du weg warst.

Ach, wird das eine lustige Beerdigung! Danke, danke, tausendmal Dank!
Die Erfindung der kleinen Zauberteile ist durchaus zeitgemäß.
Weitaus mehr Funktionen als ein "Handy".

Nur scheinen viele Nutzer mit ihrem Kommunikationsverhalten auf der Festnetzstufe stehengeblieben zu sein und haben Angst, das Telefon einfach klingeln zu lassen oder "aufzulegen", aus Angst die digitale Nabelschnur zu durchtrennen?
Gegenseitiges Kontrollieren?
Im Chat dabei sein müssen?

Big Data hat riesen Augen drauf...
Wenn das Haus versmartet wird, können noch intimere Profile abgerufen werden.
Es werden mit diesen Infos weitere Funktionen entwickelt werden, um es den Nutzern noch "bequemer" zu machen.
Wer's mag.

Der Umgang mit dem Phone erfordert eine gewisse Selbstkontrolle und Hirn...😎
(Kinder vermögen das wohl nicht...?)
Und die Stärke, als Mensch nicht ständig online und erreichbar sein zu wollen...
Den persönlichen Takt wiederfinden.
Aber dass das Telefon immer Vorrang hatte, ist doch uralt.
Wie oft habe ich gesehen, dass eine Person, mit der du im Gespräch warst (Metzger, Postschalter undundund) sofort das Gespräch unterbricht, um den Hörer abzunehmen. Das Telefon war schon immer "unhöflich" und hat dazwischengeklingelt, bis abgehoben wurde.
Da sind wir alle mittlerweile dressiert wie der pawlowsche Hund!
Auch schön, wenn im Meeting jeder Dritte nebenbei auf dem Smartphone rum macht.

Smartphone im Auto? Sehe ich täglich! Das sollte härter bestraft werden!

Smartphone generell ist schon ne tolle Sache. Navi, Foto und Film, schnell mal Bescheid geben oder prüfen ob der Anschlusszug noch erreicht wird... (ähm.. das letzte bitte streichen..).. aber warum persönliche Kommunikation drunter leiden soll.. will mir nicht im Kopf.

Eventuell sind alle diese abgelenkten Leutz schon genetisch unkommunikativ ausgestattet und haben nun mit dem Smartphone eine Möglichkeit gefunden, dieses Defizit auf ihre Weise auszugleichen.
Dschin,

den letzten Absatz finde ich sehr gehaltvoll und nachdenkenswert!

Möglicherweise tarnen sich genetisch Unkommunikative - beim konzentrierten Rumdaddeln mit dem Phone - der umgebenden Runde als allseits beliebte und wichtige Kommunikationspartner?

Mag viel dran sein! 😁
Nach meiner Wahrnehmung hat sich in der Kommmunikation nicht so viel geändert. Es gab schon immer Kandidaten, die während eines laufenden Gesprächs dem eingehenden Telefonat den Vorrang einräumten, egal wie gut das laufende Gespräch war.

Was ich sehr bedauerlich finde ist, dass es keine "spontane/zufällige Kommunikation" mehr gibt, seitdem sich nimand mehr im öffentlichen Raum ansieht.
Dadurch werden zufällige Konversationen oder Flirts verhindert, was den öffentlichen Raum abwertet.
StechusKaktus,
dass niemand mehr mit dir flirted, mag einen anderen Grund haben.
… oder gar nicht mehr flirtet ...
Lieber Musca, natürlich gibt es noch Gesprächskultur. Alle meine Freunde und Bekannten haben ein Smartphone, aber niemand "tackert" darauf herum, wenn wir uns zusammensetzen, und uns unterhalten wollen. Nur wenn während des Gesprächs etwas zweifelhaft ist, und es Klärungsbedarf gibt, wird eben gegockelt. Aber keine eMails gecheckt, keinen WhatsApp-Status abgefragt, kein FB nachgesehen.
Also liegt das an den Personen, mit denen man sich umgibt. Vielleicht liegt das auch am Alter der mich umgebenden Personen.
Ich weiß, dass es Menschen gibt, die selbst zum Kacken ein Tablet mitnehmen, damit die Sitzung durch einen Film nicht zu langweilig wird. Aber das ist nicht mein Ding.
Diese Körperhaltung war früher als Witwenbuckel bekannt. Physiotherapeuten brauchen neue Kunden. Ich bin ab und zu in Versuchung, wenn mir jemand in dieser Körperhaltung entgegenkommt, zu warten bis diese Person in mich hineinrennt.
Man könnte sogar vermuten, dass sich in vl 100 Jahren Körperhaltung und Gehirngröße auf die eines Neandertalers degenerieren?

Die Hirnleistung und -größe soll bei denen ja vor allem auf das Sehen und der Steuerung des Körpers ausgerichtet gewesen sein...😂

Den Eindruck hat man manchmal jetzt schon...
Den Gehirnbuckel und deren schockierende und die Umwelt, die mit diesen Kreaturen (den Deppen und rayern) umgehen muss, fassungslos von der Gesellschaft unbeachtet, vor einer nicht zu lösenden Aufgabe steht. Da ist schon im Vorfeld alles verloren.
Btw. Ich hab noch einen Panasonic 42" Plasma von 2008 zu verschenken.
<t<schuldigt war nur Spaß. Selbst unsere bekannten **** Sammler wollen den nicht. Der geht auf die Kippe.
Allerdings... etwa 30€ Porto, dann ist er deiner :-).....
Möchtest du, dass ihn jemand Anderes für dich wegschmeisst?
Nein. kann ich auch selber beim nächsten Sperrmüll an die Straße stellen.

Hab ich die Tage auch mit einem entkernten E-Fahrrad gemacht. Mit einem roten Aufkleber, hatte ich noch rumliegen, dass das Eigentum der Stadt Münster ist. Keine 5 Minute, ich und Kollegen standen daneben, von den... aufgeladen und beim nächsten Trödel stand das da.
Nun ja, Monsieur Cordelier:

Namentanzen soll richtig super gut tun!
Bei dem Namen "Cordelier" gibt's bestimmt jede Menge Umdrehungen.

😂 Hat trotzdem manchem zur Entwirrung seines Hirns geholfen...
Nun ja, UpDate18, wer hat dich infiziert, oder bist du schon vorher infiziert gewesen?.

Ich freue mich über jeden der mich positiv wahrnimmt, für sich subjektiv bewertet und auch den Arsch in der Hose hat sich mit mir auseinander zu setzen. Wilkommen UpDate18.
... in einer Welt in der alles möglich ist. ;-)
Cordelier:

Tanz einfach deinen Namen. Und gut ist.
Mir wurscht! 😶
Heute auf Zeit.online unter der Rubrik "Vince Ebert extrapoliert" gefunden:

"Das ist nur möglich, weil alles, was in unserem Universum existiert, aus den exakt gleichen Grundbausteinen besteht. Ein Kohlenstoffatom in einem Gehirn unterscheidet sich in nichts von einem Kohlenstoffatom in einem Stück Brot. Und bei manch einem ist das auch direkt nachvollziehbar."

Ich wusste gar nicht, dass Vince Ebert Coredlier kennt.
Ich bin schon lange Kursleiter in der Müttergenesungsgruppe "Meditativer Kreistanz"

Namen tanzen gehört zum Einstellungstest genauso wie Manamana furzen.
Bei euch beiden... nee, da braucht ihr gar nicht anreisen.
Ach, es geht doch!?
Sprecken doch riechtig doitsch?
Langweilig, Cordelier,

wie kann man sich hier so schnell als Störenfriedel enttarnen?

Blöd?
Nun, denn.
Weiterhin viel Erfolg beim Namentanzen mit den Muddis!
Passt scho!
😂
Mit wem sollen wir uns auseinandersetzen? Dem Großinquisitor, Kardinal, Opal oder Cordelier? Doch zu viel Agaporniden Staub ins Hirn geblasen?
Brüder, haltet Frieden. Im Übrigen stimme ich Musca zu.
Ick benutze Translator umme mit euck zsu komunizyre. Ick komme vong Lampukistan in Zeppetel region. Brauch viel viel gelt, hab im Ziegenstall Neurochurgie gelernt. Speziell Glioblastome. Mit Messer umgehen nix problem.
Einige von euch ich bkann helfe,Lobektomie des verkümmerten Frontallappens iss euer retung, ein klene Schnitt über blinde Eye.
Opal,
du bist auf dem falschen Dampfer.

Die Reifeprüfung als Assistent des USA Präsidenten geht ganz anders.

Du hast dich vergeblich echauffiert.
Hoffentlich findest du wieder zurück.
Beste Wünsche zur Genesung.
Danke.
Solitude, der Frieden hat sich erledigt. Wer Ärger sät wird Ärger ernten. Den Dünger dafür spenden die Säter.
Na, wer ist der Erste der auf Säter anspringt?
Gockel: "Säter ist eine Ortschaft (Tätort) in der schwedischen Provinz Dalarnas län und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde."
Hat ja nicht lange gedauert.
Da war der Rauch der Startpistole noch nicht mal verweht.
Welch anscheinend jugendliche Community, reich gesegnet mit Hirn und Kreativität!

Zuckerberg war in diesem vmtl. Alter aber längst Milliardär.
Die WC, ich nicht, ist froh das du die anderen mit Hirn und grenzenloser Kreativität bereicherst. Du bist der Prophet auf den fast alle gewartet haben.
Da war der Rauch der Startpistole noch nicht verraucht und Du hast den Schuss nicht gehört.
Deine spätpubertären, was auch immer das sein soll, nehm ich, um dich auch teilhaben zu lassen, mit einem verschmitzten Schmunzeln hin. Obwohl mir das schwer fällt.
Könnten wir mal etwas deeskalieren? Man sollte mit Opal nicht zu hart umgehen. Zum Verständnis: Früher hat ihn Ma Corleone ohne Abendbrot ins Bett geschickt, wenn er wieder mal an der Flasche war. Das schafft die alte Dame jetzt wohl nicht mehr.
Ja Dorfdepp, das war schlimm. ;-.........

Aber La Familia und vier Edelzwerg-Papageien haben den wahren Opal geschaffen.
Das kann nicht nur der Suff sein Dorfdepp. Bei solch einem Delirium spielen auch noch ein paar Pillen mit.
rayer, du bist soooo eine dumme arme Wurst. Ich hab dir doch die Tage schon mehr als deutlich... Nee, da hab ich keine Lust mehr drauf. Lass es einfach sein.
Nun ja.

Mein heutiger, lapidarer und aktueller Eindruck: Ein Forum beschäftigt sich offentsichtlich in gewohnter Weise nur um sich selbst.

Weiter so!
Der Rest in der Welt erledigt sich ganz von allein...

Richtig witzig und super!
Update,
richtig beleidigen muss man können, wobei die Betonung eher auf "Können" als auf "Beleidigung liegt. Nur zu meckern ist keine Kunst.
Außerdem ist das unser Freizeitvergnügen. Die Welt retten wir nur ab und zu, wenn uns gerade mal danach ist.
Ich meine natürlich Eiszeitvergnügen...
Haltet Friede. Im Übrigen bin ich einer Meinung mit Musca. Gutes Benehmen sollte dem Fortschreiten der Technik nicht untergeordnet werden.
Meinst du das?

solitude32 ––– 15.01.2018 – 18:36:45 Uhr

Du hin geschissenes Stück Müll. Die hard.
Hey Swan,

geh mal nach Coober Pedy Petrol-sniffing machen. Dann funktioniert dein Hirn viellicht wieder...
Hey Dorfdepp, da ich annehme, dass Du wach bist, klingele doch mal bitte an. Aus einem pragmatischen Grund.
@Solitude,
du bist hier derjenige, mit den unanständigsten Beiträgen.

Weshalb rufst du dorfdepp nicht selbst an? Bist du zu doof dazu? Oder willst du uns nur erzählen, mit wie vielen Usern du in telefonischem Kontakt stehst?
Wie viele Freunde hast du denn auf Facebook?
Und auf Twitter mit Donald Trump? Mit deinem unglaublich schlechten Englisch.

Das musst du uns allen mitteilen, sonst wirst du Dreckspatz hier nicht ernst genommen!
Ach?

Einige User hier stehen auch in persönlichem Kontakt?
Vl auch, um sich "lustige" Strategien für die Diskussionen zurecht zu legen?
Viele werden ja schlichtweg in die Tonne getreten...

Dann ist mein Eindruck von gestern ja doch nicht so verkehrt gewesen,
der nicht als Beleidigung zu verstehen ist, sondern lediglich als Vermutung.

Nicht so empfindlich sein!🤗

Stärkt "Dazwischenreden" das kindische Ego?
Nun denn...
@ solitude

Nein, ich war noch nicht online. Das heute Morgen war Doofdepp.
@UpDate18,
oh, das schon seit Jahren. Ich war auch einmal Mitglied dieser Runde, allerdings mit einem anderen Nick.
Einige besuchen sich auch gegenseitig.
Das ist in Foren nicht unüblich. Bei einigen Foren kann man sich auch persönliche Nachrichten senden.

Das ging beim stern.de ebenfalls, als es hier noch ein richtiges Forum gab, bis vor ca. 16 Jahren.
Das wurde dann eingestellt, und nun ist es eine Wissenscommunity. Da dürfen nur die ganz Klugen rein.
Nein, sonst hättest du es nicht geschafft!
@Dorfdepp: Die Sache läuft.
Und nochmals, das Eingangsthema betreffend, so weit sollte es nicht kommen.
@ solitude
Ja, läuft. Wir haben gerade (im Festnetz) telefoniert.
@Dorfdepp: Na siehste. Wenn wir watt machen, dann auch richtich.

BTW: Habe im Tagesverlauf durch den Austausch von 11, in Worten: elf, Elkos, meinen heißgeliebten HD -SAT -
Receiver, welcher über PVR in einem Format aufzeichnet, welches gebrauchsfähig zur Weiterverarbeitung ist, neues Leben einhauchen können.

Also: Da heute A zumindest im Ansatz und B zu ca. 100% geklappt haben, sollten wir uns, in Demut, darauf beschränken, die Preisgabe unserer Menschlichkeit und Weisheit nur noch sonntags zu für wenige, ruhige Stunden zu vermitteln.
Streiche bitte ein "zu".
Willkommen im Club....

Das wird auch nicht besser... eher noch schlimmer...

Denke auch, es ist eine Frage des Alters und der Erziehung.

Wir haben es einmal so gemacht, dass im Restaurant alle ihr Handy auf einen Haufen legen mussten und der Erste der ranging musste die Rechnung bezahlen..
Gutes Bild von solitude32
Die Ausgangsfrage errinert mich stark an meine Jugend.
Nahezu 1:1 die selben Argumente, na gut in Details natürlich angepasst.
Nur ging es damals nicht um Smartphones, sondern um "Schundromane" und Taschenbücher.

Also: Die Technik ändert sich, das Grundthema bleibt das Gleiche
@Rockfan, danke für Deine Antwort. Es war mir eine Freude, mal wieder was von Dir zu hören.