User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Unterhalt wenn Kind mit Partner zusammenzieht

Ändert sich was an den Unterhaltsforderungen der Eltern an das Kind, wenn dieses mit seinem Partner zusammenzieht? Das Kind studiert noch und die beiden sind auch nicht in einer eingetragenen Partnerschaft. Im Grunde ist es ja wie eine WG, nur dass sie nicht in getrennten Betten schlafen. Am Freibetrag der alleinerziehenden Mutter in Steuerklasse 2 bzw. die Steuerklasse selbst dürfte sich dadurch ja auch nicht ändern, oder?
Frage Nummer 3000038424
Antworten (44)
Die Eltern haben erst dann Unterhaltsforderungen an das Kind, wenn sie alt und gebrechlich, meist in einem Heim untergebracht und arm sind. Vorausgesetzt natürlich, die Kinder sind zahlungsfähig.
Wie bitte?
Ich verstehe nur Bahnhof.
Da meinen Eltern, an ein studierendes Kind Unterhaltsansprüche zu haben?
Das muß ich falsch verstanden haben!
Ich unterstelle jetzt mal, du hast Unterhaltsforderungen statt Unterhaltspflicht verwechselt. Versehentlich.

Dann lautet die Antwort.. Es ändert sich nichts. Das Kind ist weiterhin unterhaltsberechtigt und die Mama kann die Steuerklasse so behalten.
und ich schrieb statt, statt mit
Gast
ich lese: Eltern wollen Bares vom studierenden Kind. Da steht doch: ""der Eltern an das Kind""

dann wird von der Steuerklasse 2, mit eingetragenem Freibetrag, der erwerbstätigen Mutter geschrieben.

Gut der Freibetrag dürfte sich ändern, sobald sich der Unterhalt ändert, sollte nicht der Höchstgetrag eingetragen sein.

Fühle mich geprost?
Wenn du öfter mal nichts schreiben würdest, kämst du geringfügig sympathischer rüber caro. Das war wieder unter aller Kanone.
hä caro ? muß man das verstehen ?
Caro, manchmal sind Regeln hilfreich:

Wenn nicht jeder weiß, worum es geht, empfahl ich meinen Nachhilfeschülern immer 5-Wort-Sätze, den kleineren die mit wenigstens drei Worten.
Das vereinfacht die Kommunikation, glaub mir!
Gast
Graf_Mucki - wann ich schreibe(poste) kannst du getrst mir überlassen. Außere mich auch nicht zu deinen Auswürfen!

Das was ich geschrieben habe ist nur eine Aufgliederung der widersprüchlichen Frage.

elfigy, ein gewisser Jemand der alles zu Computer/Windows wissen wollte, stellt nun allgemeine Fragen, mal unter seinem Nick zumindest einmal als Gast, dabei sich selbst antwortete und sich zu dieser Frage bekannte.
Wenn ich das richtig verstehe, studiert das "Kind" und lebt mit ihrem Freund glücklich und zufrieden, mit allem was dazugehört. Ich halte eine fürstliche Apanage für angemessen.
BTW: Wieso gibt es nur noch alleinerziehende Mütter? Sind die Männer alle im Krieg?
Gast
moonlady123456 - gegen welche Regeln habe ich verstoßen? Hab die Frage aufgebröselt. z. B. für die, die folgendes gepostet hat:
Wie bitte?
Ich verstehe nur Bahnhof.
Da meinen Eltern, an ein studierendes Kind Unterhaltsansprüche zu haben?
Das muß ich falsch verstanden haben!
Amos, die Männer sind wie Du, die wollen keine Verantwortung übernehmen....
Der Spaß reicht ihnen, Kids sind halt stressig.
Da macht Mann sich lieber vom Acker....
Caro, Dein Beitrag war nicht so ohne weitere Nachfragen zu verstehen. Deshalb dieses Echo.
Moony ich kenne die Story anders. Die Mamas beschließen das Leben ohne den Erzeuger noch mal neu zu beginnen. Der Alte fliegt raus, der neue Stecher zieht ein und die Kinder werden gar nicht gefragt. Hauptsache der Alte zahlt. Jaja und es war so langweilig und wir haben uns auseinander gelebt und für die Kinder ist es auch das Beste. Da hab ich Fälle im Bekanntenkreis zur Genüge.
Ja rayer, diese Story ist meinem Bruder passiert. Als er eines Abends nach Hause kam, Licht brannte, Waschmaschine lief, aber keine Frau und Kind mehr da.
Gab ein heiden Theater vor Gericht.
Folge -> er hat kein Sorgerecht mehr aber darf Löhnen.
Gast
moonlady123456 - dann werde ich doch, wie einige andere, versuchen mit mehr und eventuell viel mehr Worten zu erklären.

Werde für heute das Posten einstellen, sonst werde ich wieder nicht überholt werden.
1. heißt es Kinder, nicht Kids
2, habe ich keine Kinder und muß mich nicht aus der Verantwortung stehlen
3. scheint Dein Männerbild mal einen erheblichen Knacks bekommen zu haben
4. habe ich in meinem Leben bereits genügend Verantwortung bewiesen
5. habe ich in meinen Beziehungen fast immer Kinder vorgefunden, von 8 bis 22 Jahren, für die ich volle Verantwortung übernommen habe.
[aus meinen Memoiren]
rayer,
meine persönliche Geschichte ist anders, aber da hier alle den Gegenpart kennen, wäre es unfair, dazu etwas zu schreiben.
Nur soviel, wir hatten Aufgabenteilung, total traditionell:

Ich machte die Kinder, er kümmerte sich um seinen Job und die jeweils aktuelle Töle.
So hatte ich mir das nicht vorgestellt, als unsere erste unterwegs war, aber es ergab sich leider so.
Quand meme ist er der wichtigste Mensch in meinem Leben und ein Freund, den ich niemals missen möchte.
Heute sind die Lütten groß, aber wir sind nimmer zusammen...aber das ist ja normal, daß in D Ehen scheitern.
Hallo gehts noch ? Hier will keine Frau Unterhalt von ihrem Ex, es geht um den Unterhaltsanspruch einer studierenden Tochter. Dass die Mutter arbeitet, geht daraus hervor, daß sie sich für ihre Steuerklasse interessiert.
Unser Gast hat nur versehentlich Forderung statt Anspruch geschrieben. Wem noch niemals
ein Lapsus unterlaufen ist, der möge jetzt einen Stein werfen.
Du könntest das posten auch einstellen, bevor du damit anfängst caro. Das würde uns hier viel ersparen.
Und dass der Gast hier pros ist, ist auch nur so dahingeplappert, ohne jeden Grund.
Hast du nicht irgend ein anderes Hobby ?
Kinder vorgefunden, Amos?
Da waren welche, und weiter?
Kinder der momentanen Geliebten...war sicher schwierig....
Sorry, das ist etwas ganz anderes, als wenn man sich liebt und aus einer solchen Beziehung Kinder entstehen!
Und noch eins rayer und coredlier.
Ein Vater ist für seine Kinder verantwortlich und hat Unterhalt zu zahlen.
Die Kinder können am wenigsten dafür, für welchen Lebensweg sich die Mutter entscheidet.
Den Unterhalt der Kinder dem neuen Partner aufbürden zu wollen, ist ja wohl abwegig.
Man kann sich lieben, ohne Kinder zu zeugen. Man nennt sowas Spaßvögel.
Interessant ist, daß immer der Vater den Unterhalt zahlen muß und nicht die Mutter. Gleichberechtigung?
Rayer, ich kenne die Story andersrum:
Paar liebt sich, es gibt Nachwuchs, Mann findet Kinder und Familie eher langweilig, orientiert sich anders, Frau muß sehen, wie sie es mit den Kids gebacken bekommt.
Langweilig, kommt aber öfter vor.
Läbbe geht weiter....
Amos, Du lebst wahrhaftig in einer Parallelwelt.
Bei Dir nutzen immer alle Frauen die Männer aus, oder?
Du solltest wirklich mal Deine Auswahlkriterien in puncto Frauen hinterfragen!
Gast
elfigy, geifer weiter, macht richtig Spaß. Werde heute noch ein bißchen mitspielen.
Vielleicht bist du pros, so wie du dich aufregst!

also, laß uns weiterspielen. Werde die 1000 diesen Monat vollmachen. Nur für dich!
Gast
Kann mich noch erinnern wie machine und auch du hier gepostet habt, welche Nicks ihr noch verwendet bzw. verwendet habt.
Daß sich machine den primusinterpares klauen ließ, verstehe ich nicht, ist aber so.
Bei Dir , Amos, nutzen immer die Frauen ihre Kerle aus.
Welche Art Frauen bevorzugst Du eigentlich?
Scheint mir ein Griff...nein, Du scheinst seltsame Frauen zu bevorzugen.
Geht mich ja nichts an, erklärt aber Dein Weltbild.....
Um mal die Wahrheit zu berichten: ich hatte mehrere Frauen, die ihre Männer beschissen haben. Um mit mir zu vög***. Mann und Kinder saßen zuhause vor der Glotze. Erzählt mir nichts vom Leben: ich habe einiges erlebt!
Geht`s noch? Die Kinder können am wenigsten dafür, für welchen Lebensweg sich die Mutter entscheidet?
Die Kinder werden nicht gefragt, dürfen aber gern den Schaden ein Leben lang aushalten, wenn Mama die Liebe ihres Lebens findet und IHREN Lebensweg entscheidet. Nur zeigt mir mein Umfeld, die Liebe des Lebens ist nach 6 Monaten meist erledigt. Die Familie ist kaputt aber Mama hat ihren Lebensweg ohne Rücksicht auf die Psyche der Kinder verwirklicht.
Und komm mir nicht mit dem Schläger, Säufer und Hurenbock. Was ich in unserer Wohnsiedlung so mitbekomme, ist es immer die gleiche Leier. Ich will endlich wieder leben, ich will begehrt werden und mein Leben ist sooooo langweilig. Das Haus, die Kinder und den Hund hatte ich nie gewollt, blablabla.
Amos, Du bist für mich sowieso jenseits von Gut und Böse!
Ähnlich wie mein Vater, der kann auch nichts dafür: beratungsresistent, in der Vergangenheit verharrend, trotz IQ ziemlich konservativ, nicht mehr willens, Veränderungen in seinem Denken zu verankern.
Schade um Dich!
"Jenseits von Gut und Böse". Das entlastet mich zumindest psychisch. Demenz ist ein schlimmes Schicksal, man erlebt es selbst aber nicht mehr. Und kann heiter seine Postings beim stern hinterlassen.
rayer, doppel +
Amos, noch bin GottseiDank nicht ich dement.
Zur Zeit ist es leider Gottes nur mein Vater.
Kann aber noch kommen, deshalb ja die Frage nach dem Test.
Amos hier unser Gast ist die Mutter und zahlt offensichtlich. Viele Mütter zahlen. Wenn das Kind beim Vater lebt, zahlt die Mutter auch den Barunterhalt und der Vater den Naturalunterhalt.
Ich habe als alleinerziehende Mutter meine Söhne ganz alleine finanziert. Als sie dann studierten den kompletten Unterhalt in bar. Der Vater hat nie einen Pfennig gezahlt.
Es sind selbstverständlich nicht immer die Väter, die zahlen. Aber in den meisten Fällen, auch weil die Väter eher selten ihre Kinder am Hals haben wollen.
Caro , da du dir das anscheinend nicht merken kannst, schreibs dir auf. Wie oft soll ich dir das noch erklären. Ich habe ausser diesem hier noch den Nick eggy. Von dem weiß ich aber die Zugangdaten nicht mehr. Ich brauche ihn auch nicht mehr, weil mein Klon vom stern gelöscht wurde und weil wir nicht mehr die fünf Antworten Regel haben. Also setze nicht solche Gerüchte in die Welt, ich hätte viele Nicks. Geht das in dein Spatzenhirn rein ?
Gast
elfigy, geifer weiter! ob du nun ein, zwei oder noch mehr Nicks hast, ist mir sowas von egal. Aber hast du nicht die letzten Tage was von "elfi" geschrieben?

Solltestdu meinen weiter beleidigend auftreten zu müssen, das kannst du haben. Ich hab schon bei anderen zurückgegeifert und plötzlich waren sie weg.
caro, es wäre in der Tat besser, Du machtest Dich vom Acker!!

Würdest der Mehrzahl der hiesigen Teilnehmer einen großen Gefallen tun!
Gast
status-quo-fan - Danke! werde mich daran halten und weitermachen. Versprochen!

Noch was: du kannst hier posten, aber du bestimmst nicht wer hier spielen darf und wer nicht. Nicht du!!
Ist ja möglicherweise in Franken anders, ich habe noch was gefunden.
Wer die Vergünstigungen der Steuerklasse 2 in Anspruch nehmen möchte, muss nicht nur alleinerziehend sein, sondern auch mindestens ein Kind zu versorgen haben, welches "dauerhaft" im eigenen Haushalt lebt.
Eine WG ist vermutlich nicht im eigenen Haushalt.
lach.. dann gratuliere ich dir zu dem Fund rayer. Ich gestehe, das hatte ich nicht nachgeschaut. War auf den Unterhalt fokussiert
Rayer hat zwar prinzipiell recht.
Der Entlastungsfreibetrag steht demjenigen zu, der Anspruch auch Kindergeld (oder Kinderfreibetrag) hat und in dessen Haushalt das Kind lebt.
Aber: Es wird davon ausgegangen, dass das der Fall ist, wenn das Kind dort gemeldet ist. Übernachten darf es, wo es will, es darf sich nur nicht zu Hause abmelden. Das ist wahrscheinlich eine spitzfindige Umgehung der Absicht des Gesetzgebers, aber warum sollen sowas nur große Firmen machen.
By the way: es handelt sich nach meinem Verständnis nicht um eine Tochter.
Stimmt, es handelt sich um das Kind des Gastes, das mit seinem Partner zusammenzieht. Das kann natürlich auch ein männliches Kind sein. Auch eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft kann es sein. Beide Geschlechter betreffend.
Aber das ist für die Beantwortung nicht relevant.