User Image User
User Image User

Noch Fragen?

unwirksamer Kredit?

Hab grad gelesen, dass Kreditverträge unwirksam werden, wenn die Widerrufsbelehrung Fehler hat und dass man das sogar selbst nachprüfen kann ("Die Fehler in der Widerrufsbelehrung können mitunter vom Verbraucher selbst entdeckt werden. Hierfür lädt sich der Darlehensnehmer eine gültige und rechtkräftige Widerrufsbelehrung herunter" Quelle). Weiß vielleicht jemand, wo man so eine gültige Belehrung bekommt?
Frage Nummer 102247
Antworten (3)
In dem von dir verlinkten Text gibt es doch einen Link zu einem vom zustaendigen Bundesministerium herausgegebenen entsprechenden Muster. Hast du den nicht gesehen?

Ein Widerrufsrecht gibt es uebrigens nur bei sog. "Verbraucherdarlehen" (Verbraucher erhaelt ein Darlehen von einem Unternehmer). Nur wenn es sich also wirklich um ein Verbraucherdarlehen handelt, gibt es auch ein Widerrufsrecht und somit wird auch eine fehlerfreie Widerrufsbelehrung erforderlich. Bei allen amderen Krediten ist die hingegen nicht der Fall und es bedarf dann natuerlich auch keiner Widerrufsbelehrung.
War mir nicht sicher, ob das wirklich das Richtige ist.
Das richtige Muster ist es nur, wenn der Vertrag nach dem 3.8.2011 und vor dem 12.6.2014 geschlossen wurde.

Aber ein Kreditvertrag wird bei fehlender oder fehlerhafter Widerrufsbelehrung natuerlich nicht unwirksam. Bestenfalls besteht das Widerrufsrecht auch ueber die gesetzlichen 2 Wochen hinaus, der Verbraucher kann den Vertrag also auch spaeter noch widerrufen. Die dann noch ausstehende Darlehenssumme muss dann natuerlich sofort zurueck gezahlt werden, eine Vorfaelligkeitsentschaedigung kann dann aber von dem Darlehensgeber nicht durchgesetzt werden.

Richtig spannend wird es aber bei mit dem Verbraucherdarlehen verbundenen Geschaeften, z.B. einem Autokauf mit vom Haendler vermittelter Finanzierung.