User Image User
User Image User

Noch Fragen?

USA, anschliessen von einem deutschen Kaffeeautomat?

Meine Schwägerin möchte einen deutschen Kaffeeautomat 230V/50Hz mitnehmen und den Stecker austauschen.

Die haben dort 240V/60Hz, wirken sich die leicht erhöhten Werte negativ aus?
Frage Nummer 3000115411
Antworten (11)
Hm, so ne amerikanische Steckdose sieht ja schon so aus wie ein staunender Smiley. Wenn also an den zwei flachen Steckern je 120V anliegen, fließen dann über den runden Pin 240V zurück?
Die zulässige Netzspannung beträgt in Europa 230 (± 23) V,
so dass der Anschluss in den USA problemlos möglich ist. Die höhere Netzfrequenz ist bei einem ohmschen Verbraucher wie dem Kaffeeautomat vernachlässigbar.
Gibt es übrigens noch deutsche Kaffeeautomaten?
Ich dachte, dass die allesamt aus China kommen.
@ing793

Laut Wiki haben die ein 3-Leiter Wechselstromnetz.
2 x 120V und 1 x 240V für Trockner und Ofen.
@solitude33

Die höhere Frequenz steigert doch auch die Heizleistung?
Außerdem ist da noch ein Motor/Pumpe drin, der/die läuft doch dann auch schneller?
@wokk

So einfach ist das nicht.

Kaffeeautomaten aus China sind grundsätzlich für regenerativen Strom aus Reis ausgelegt.

Diese werden dort extra für Deutschland für regenerativen Strom aus Kartoffeln modifiziert.

Die USA haben regenerativen Strom aus Soja :)
Hier in Frankreich sind sie für regenerativen Strom aus Babybels ausgelegt!
Nein, die Heizleistung erhöht sich nicht.
Ja, die Pumpe läuft etwas schneller, dafür aber kürzer.
staerkerer strom = staerkerer kaffee , italienischer espresso wird mit starkstrom gebrueht, da bin ich mir fast sicher
Bringe nicht nur einen deutschen Kaffeeautomaten mit, sondern ebenfalls deutsches Wasser, deutschen Kaffee, Milch von glücklichen deutschen Kühen und Zucker von deutschem Zuckerrohr mit.

Und ebenfalls die weißen Socken in Sandalen.
Und nicht zu vergessen das Wesen, an dem die Welt genesen wird.
Und dann ist dies ein richtig toller deutscher Kaffee!
Den darf sogar ICH trinken, so als alter guter Teutscher!