User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Dorfdepp

Dorfdepp

Aktiv seit: 01.01.2014
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Dorfdepp
1 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Dorfdepp

Wie faul ist der Kohlekompromiss und wer wird ihn bezahlen?

Dass die Steuerzahler und Verbraucher im Gegensatz zur Autoindustrie keine Lobby haben, sieht man am Dieselskandal. Die Betrüger werden belohnt, indem sie aus dem Regress entlassen werden, und verhöhnen ihre Opfer, indem die neue Autos kaufen sollen, anstatt die alten nachzurüsten. Die alten Diesel werden nicht verschrottet, die fahren dann in Osteuropa, vom Wertverlust der ehemaligen Besitzer profitieren andere, aber wir retten das Weltklima. Schizophren! Vom Verbraucherschutzministerium hat man nichts dazu gehört, es sollte in Verbrecherschutzministerium umbenannt werden. Ein Vertreter der Steuerzahler hätte anklingen lassen können, dass so viel Geld besser in der Bildung aufgehoben werden, wo Deutschland bei jedem OECD-Vergleich blamabel dasteht. Hier geht es um unserer einzige Zukunftsressource, die Bildung. Stattdessen werden Milliardenbeträge für Klimaschutz und Energiewende verpulvert, die keine Investition für die Zukunft darstellen (mit der hier entwickelten Solartechnik verdienen sich die Chinesen eine goldene Nase). Wir haben hier jetzt schon europaweit die höchsten Strompreise, und das Geld, das die Verbraucher den Stromkonzernen und dem Staat überlassen müssen, fehlt der Binnenkonjunktur. Wenn die Unternehmer derart zufrieden sind, sollte der Verbraucher höchst misstrauisch werden. Die Politiker und Umweltschützer lassen sich für ihre fortschrittliche Politik feiern, und die Forscher haben sich mal wieder wichtig gemacht. Alle sind zufrieden, nur der gemeine Steuerzahler ist auf der Strecke geblieben, deshalb durfte er nicht mitspielen, weil alles schon vorher so schön geplant war. Man darf schon eine Vorreiterrolle spielen wollen, aber bitte mit Augenmaß. Wenn man sich einen Globus ansieht und Deutschland mit der Lupe sucht, und dabei weiß, dass unserer CO2-Ausstoß etwas über 2% liegt, darf man schon fragen, ob der ganze finanzielle Aufwand gerechtfertigt ist. Wenn wir unseren CO2-Ausstoß um 50% verringern, merkt das Weltklima das gar nicht, vor allem, wenn die großen Verursacher zulegen. Da passt irgendetwas nicht zusammen. „Die spinnen, die Deutschen“ (Asterix).