User Image User
User Image User

Noch Fragen?

StechusKaktus

StechusKaktus

Aktiv seit: 16.03.2010
13 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
StechusKaktus
67 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
StechusKaktus

Welche Sprache hat mehr Wörter, Deutsch oder Englisch?

Die Frage ist wohl nicht eindeutig zu beantworten, weil nicht ganz klar ist, welche Wörter man zählen will. Ich hätte tatsächlich getippt, dass die Deutsche Sprache aufgrund der vielen Dichter und Denker mehr Wörter enthält. Anhand der Infos unten ist das aber wohl nicht der Fall. Die zweite Auflage des Oxford English Dictionary enthält etwa 600.000 Wortformen. Es sei nochmals erwähnt, dass dazu viele altmodische Wörter gehören, die nicht mehr üblich sind. Das Wörterbuch wächst jedes Jahr, um mit neuen Wörtern Schritt zu halten, die erfunden werden, um die Welt um uns herum zu beschreiben oder um neue Bedeutungen für Wörter aufzunehmen, die bereits im Englischen existieren. Eine brauchbarere Angabe aus dem Oxford English Dictionary wären die 171.476 Wörter, die aktuell benutzt werden. Das bedeutet, dass es für jedes einzelne dieser Wörter Beispiele der aktuellen Verwendung gibt. Der Duden hingegen schätzt den Wortschatz auf rund 500.000 Wörter. Mehr als diese ungefähren Werte lassen sich auch kaum in Erfahrung bringen, da eine Sprache zu lebendig ist, um jemals einen festen Wert ermitteln zu lassen. Ständig entstehen neue Wörter, gerade im Deutschen ist dies besonders der Fall. In der modernen Zeit wurden zahlreiche Worte aus anderen Sprachen, besonders dem Englischen, übernommen und haben damit ihren Weg in den deutschen Wortschatz gefunden. Noch dazu ist die deutsche Sprache hervorragend geeignet, um sogenannte Kettenwörter zu bilden. Dabei handelt es sich um eine Aneinanderreihung von Wörtern, durch die wiederum ein neues Wort entsteht. Ein bekanntes Beispiel für ein solches Wort ist "Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitän". Würde man alle Möglichkeiten, derartige Wörter zu bilden mit in die Rechnung mit einbeziehen, so wüchse der deutsche Wortschatz wohl leicht in die Millionen an.