User Image User
User Image User

Noch Fragen?

keineheizkosten

Aktiv seit: 13.01.2016
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
keineheizkosten
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
keineheizkosten

wer hat schon erfahrungen mit infrarotheizungen gemacht ?

Hallo Bzgl. Sinn oder Unsinn zu Infrarotheizungen wird viel Blödsinn erzählt. Seit 10 Jahren bin ich beratend tätig und verkaufe Infrarotheizungen (aber nicht jedem). Ich selbst habe eine Studie für mich erstellt und ca. 16 Hersteller bzw. Infrarotheizplatten getestet mit Wärmebildkamera etc. 1.Infrarotheizungen sind keine Wunderheizungen wie übrigens jede andere Heizung auch. 2.Die Qualität muß stimmen bzgl. der Strahlungsleistung (hier gibt es von Herstellern keine Angaben. Deshalb meine eigene Studie). 3.Ganz entscheidend dafür ob man mit einer Infrarotheizung tatsächlich Energie-/Strom spart ist die Platzierung der Platten in den einzelnen Räumen. Warum? Infrarot soll ja die Hüllflächen wie z.B. Wände temperieren. Dadurch kann die Raumlufttemperatur abgesenkt werden. Wenn die Platten jedoch an den falschen Stellen montiert sind, was überaus häufig der Fall ist, können z.B. die Wände erst gar nicht erwärmt bzw. temperiert werden. Dann funktioniert das Ganze nicht. So einfach ist das. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn es nicht möglich ist, vor allem kalte Außenwände mit Infrarotheizungen zu temperieren (vorhandene Möblierung etc.) biete ich elektrische Sockelleistenheizungen an, die entlang der kompletten Wände montiert werden. So werden kalte 100% temperiert. Ich selbst beheize mein Haus (Baujahr 1974, 160m²) seit 8 Jahren komplett mit Infrarot. Stromkosten inkl. Warmwasser: ca. 5000 kWh + 2 Schüttraummeter Holz. Heiz-und Warmwasserkosten/Jahr: ca. 1300.-€ inkl. Holz. Früher mit Heizöl: 3000 Liter/Jahr + Nebenkosten Ein weiterer Vorteil der Infrarotheizung: Keine Nebenkosten und sehr lange Lebensdauer von bis zu 50 Jahren. Das wird leider immer wieder auch von Verbraucherzentralen und selbsternannten Fachleuten unter den Tisch gekehrt. Aber Nebenkosten und Wiederbesachaffungskosten gehören zu den Heizkosten dazu wie das Amen in der Kirche. Und gesundheitliche Vorteile hat die Infrarotheizung allemal. Aber das interessiert leider keinen. Und wer sich fragt, warum der Gesetzgeber mit seinen Energiegesetzen und Vorschriften gegen Elektroheizungen ist der soll mal über folgendes nachdenken: Warum werden Elektroautos weltweit und auch vom Statt gefördert? Hat das etwas was mit Lobbyisten und mächtigen Automobilkonzernen zu tun? Hat die Infrarotheizungsbranche Lobbyisten und stehen dahinter mächtige Konzerne? Nein. Ist die Industrie an Heizungen interessiert, die 50 Jahre Lebensdauer haben und keinerlei Wartung benötigen? Diese Antwort kann sich jeder selbst geben. Weitere detaillierte Infos hierzu: www.die-berateragentur.de Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht in das Thema bringen. Wolfgang Giereth