User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Panther

Panther

Aktiv seit: 14.03.2016
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Panther
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Panther

Druckerpatronen für Canon MG5650

bh_roth, ich werde dir meine Frage nach dem grünen Rot erklären. Man kann (fast) jede Farbe in der Subtraktiven Farbmischung (Mischung der Erdfarben) mit den 3 Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow ermischen. Das kann man dadurch erreichen, indem man dünne Farben in einem Pott mit einem Löffel umrührt oder eine ölige Farbe auf einer Fläche mit einer Spachtel mischt, oder sie mithilfe einer Maschine übereinander druckt. Was daraus hervorkommt, ist meistens ein rötliches oder grünliches Grau. Um Grau zu erzeugen, benötigt man also keinesfalls Schwarz (wenn man es hat, ist es allerdings einfacher). Sollte man Schwarz als die Basis für Grau nehmen, hat man keinen Einfluss auf die Schattierung. Es gibt rötliches Grau und grünliches Grau. Und mehr als 50 Schattierungen, wie man jetzt durch Kunst, Rechtsprechung und Literatur erfahren hat. Und das quetscht niemand aus Schwarz heraus. Ein Drucker wie ich wusste das schon im 2. Lehrjahr. Um ein richtiges Schwarz zu erzeugen, benötigt man die Farbe Schwarz, deshalb heißt es ja auch CMYK (K = Black). Man druckt also die drei Grundfarben und für ein richtiges Schwarz die Farbe schwarz. Weshalb manche Inkjet Printer drei verschiedene Schwarz benötigen, bleibt bei mir noch eine Wissenslücke. Zurück zum grünen Rot. Was wir als normales Rot erkennen, wenn es gemischt ist, ist Magenta mit einem hohen Anteil von Gelb. Das geht so weit, bis wir es als Orange wahrnehmen. Aber egal. Ich nehme also Magenta (oder Rot) und kippe es in einen Pott. Nun will der Kunde die Farbe grüner. Und was mache ich? Grün ist eine Mischung aus Cyan (Blau) und Gelb. Wie vorher beschrieben, die drei Grundfarben ergänzen sich zu (theoretisch) Schwarz, und was dabei herauskommt, ist Grau, und niemals ein grünes Rot. Rot und Grün sind Komplementärfarben.