User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Martina

Martina

Aktiv seit: 23.03.2017
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Martina
3 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Martina

Habt ihr schon schlechte 1&1 Erfahrungen gemacht? Wenn ja welche?

@meaux, na ja mal so ein paar Cents. Der Vertag lautet wahrscheinlich "bis zu 50Mbit" (1) und nicht 50Mbit. Die maximale Geschwindigkeit ist nicht vom Provider alleine abhängig sondern von der Infrastruktur vor Ort (Glasfaser ausgebaut usw.). Das hat hier bei uns hier z.B. die Gemeinde gemacht und bezahlt. Die Geschwindigkeit deines Anschlusses ist abhängig von dem Abstand Hausanschlußdose bis zum nächsten Strassenverteiler. Die Entfernung bestimmt welche Signaldämpfung wirkt und somit die empfangbare Qualität bei dir zu Hause. Um fehlerfrei Signale empfangen zu können, analysiert dein Router die Signalqualität wenn er den Link etabliert und drosselt die Geschwindigkeit um bei der verbliebenen Qualität sicher Signale empfangen und senden zukommen. Die Netze gehören nicht 1&1 sondern werden gemietet. Provider wie T-Com, Vodafone usw. schalten die letzte Meile über ihre Ports in ihren Vermittlungsstellen zu deinem Haus-/Strassenanschlußkasten und nutzen das vorhandene öffentliche Netz. 1&1 nutzt in meinem Fall das Netz der T-Com, weil sie als Re-Seller keine eigenen Infrastruktur bzw. Netze hat. Wenn Du jetzt den Provider wechseln würdest kommt nicht der Bautrupp und legt dir ne schnellere Leitung oder versetzt den Strassenverteiler in dein Richtung. Meine Erfahrung mit dem Service, Helpdesk und dessen Erreichbarkeit von 1&1 ist wesentlich besser als mit der tüt tut di tüt tüt, die ich vor 2 Jahren nach über 25 Jahren gewechselt habe. Es hat sich nichts für mich geändert, ich zahle nur (für meinen faktischen T-Com Anschluß) wesentlich weniger. (1) entsprechend der Infrastruktur vor Ort ..