User Image User
User Image User

Noch Fragen?

myMeinung

Aktiv seit: 11.06.2019
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
myMeinung
4 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
myMeinung

Überbevölkerung

UHRZEIT -- ZEIT ? welche Lebewesen tragen Uhren ?? Zeit ist eine unendliche Geschichte; und nur für irdische Lebewesen ist diese scheinbar "endlich" ! schon, weil sie 99% aller Energieressourcen & -quellen der Erde verbrennen, verheizen oder verseuchen ! Recycling ist etwas für den Zirkus -- "Rückwärtsfahren mit dem Bike" .. "Überleben" ist heute das bestimmende Thema. Und Vollgas-Vorwärts, mit dem SUV-Panzer ! EINSCHRÄNKEND ! da es beim Erhalt und der Vermehrung Unterschiede gibt, gelten unterirdisch-/tiefsee-lebende Einzeller und samenstreuende Pflanzen als Überlebenskünstler und als "Rettungsanker allen Ursprunges" -- systemisch als bevorzugt. Für menschliches Überleben gibt es noch kein Rezept ! (außer, dass es sich 10 VIPS auf dem Mars mit 10-tausend Sklaven*innen gemütlich machen und Sonnenenergie in Schampus und Kaviar und Viagra spalten ! Und den SUV dort mit Shampus betanken !) - im Sinne der Trilogie-Formel - nach Albert Dreibein PS: Sorgen ist etwas für morgen, sagt der frühe Vogel. PPS: bei uns soll die 12 abgeschafft werden - 12 ist 2 x 6 !!!! ... und die 13 besser auch !! PPPPS: schau doch mal in Deinen Rucksack, ob da evtl. noch das Handbuch für Lemminge noch vorhanden ist ! [Achtung: Satire -- die Schatten an der Wand sind GRÜN] ... oder waren sie ROT, BLAU, GELB, SCHWARZ ?? (fragen sie dazu einen Unabhängigen, der farbenblind ist) * ... oder einen Hellseher, für rosarot, hellblau, sonnengelb, schwarz-grau Illusionen ! * DER KLIMAWANDEL IST SCHULD ! (selbst schuld, der Dreckteufel und Staubwirbel) ... heisst es aus dem Radio & TV ! NUTZEN SIE IHREN EU_KONFORMEN-Staubsauger mit 300 Watt, ... und Sie sind allzeit bereit und "porentief rein" ! * [Achtung: Satire -- die Schatten sind LED-illuminimierend wunderbar & beruhigend] * ... und LUISE TRUMP singt anonym maskiert im TV: "what a wonderful fucking world!" *

Anreise an Sonn und Feiertagen auf Montage?

Das sehe ich anders -- ausgehend davon, dass er vermutlich LEIHARBEITER (eines gewerblichen Verleihers AÜ / einer intern verleihenden Muttergesellschaft) ist. Montage (bspw. von KFZ / -teilen) als Dienstleistung. MIT AÜ-ABSTELLUNG AM ARBEITSORT. Als Bauhaupt- oder -Nebenbetrieb gäbe es die Baustellenregelung als "Außenstelle am Arbeitsort". Das BAG urteilte m.E. nur hinsichtlich von DIENSTREISEN (mit ArbVertrag-Positionen: Dienstsitz, Arbeitsort, Einsatzort; wechselnde Orte), bei FESTANSTELLUNG (im selben Tenor, wie zu früheren Urteilen zu sg. ärztlichen Bereitschaftsdiensten = AG Delegieren und Abordnen vs. AN-Vorhaltung als sg. Abrufleistung. ... und ... im selben Tenor, wie bzgl. des typischen Mißbrauches von Minijobbern hinsichtlich jeder Arbeitsvergabe-auf-Zuruf). Als "Montagearbeiter" oder "Leiharbeiter" wird er einen Passus, ähnlich wie "Einsatzort bundesweit, europaweit, weltweit" lautend, im ArbVertrag unterschrieben haben. Die Auslöse ist m.E. auf die "reine" ArbZeit bezogen. (Abwesenheit von der Wohnung). Seine arb-vertragliche (maßgeblich Haupt-) Tätigkeit ist NICHT das Reisen sondern das MONTIEREN am Auswärtigen Arbeitsort. Es geht somit um den ArbWeg, den er zusätzlich vergütet haben möchte. Dafür gibt es jedoch mE. hier keinen vertraglichen oder gesetzlichen Anspruch. s.g. Baustellen sind i.d.R. "wechselnde ArbOrte", wo die "Bauleitung" als "unselbständige Außenstelle des AG" im Container "behördlich gemeldet" ist. Und hier hat der AN anzutreten, um seine vertr. Leistung dem AG tagtäglich anzubieten. Er könnte mE versuchen, 1 Familienheimreise "bei beruflich bedingter auswärtiger Unterbringung" pro Monat, vom AG kostenmäßig erstattet zu bekommen. PS: in Berlin fährt der BERLINER statistisch mind. 1 Std (im Mittel 2 Std) pro Richtung TÄGLICH "mit den Öffentlichen" "zur Arbeit" -- ohne Erstattungsanspruch von Zeitaufwand oder Fahrkosten gegen den AG. KFZ-Pendler stehen allein statistisch an der Stadtgrenze über 40 Minuten im Stau -- morgens & abends -- UNBEZAHLT. Das gilt als ÜBLICH und Maßstab, bei Berliner-ArbGerichts-Entscheidungen. Weiterhin hat der Fragesteller auch keine besondere Härtesituation vorzubringen, die Sozialleistungen als Aufstocker begründen könnten / würden aufgrund der Arbeitsnebenbedingungen. ABER, die Regelungen werden sich tendenziell positiv verändern. Wohl kaum für LEIHARBEITER, aufgrund der von Schröder, Clement, Scholz & Co eingeführten Sondergesetzgebung.