User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Tiny

Aktiv seit: 16.09.2019
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Tiny
17 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Tiny

Geht nicht diese Klimadebatte in die völlig falsche Richtung?

Eines der schwierigsten Themen, mit vielen Punkten, wo man eingreifen könnte und noch viel mehr Ausreden, warum es nicht geht. Meine Theory: Eigentlich müsste man fast gar nichts an Produkten oder Dienstleistungen verbieten, sondern wirklich nur die International agierenden Konzerne zerschlagen, bis die als solches maximal in ihrem eigenen Land funktionieren können. Wer mehr will, muss in einem weiteren Land ein total eigenständiges Unternehmen gründen - ähnlich einem Franchise. Lieferketten, e.t.c müssen neu/eigenständig und lokal aufgebaut werden, Einweg Plastik - sehr hoch versteuern und Gelder in den Umweltschutz. Autos siehe Internationale Unternehmen. Tierhaltung und Lebensmittel: Maximal Groessen/Einheiten definieren (e.g. 50 Kühe oder 10000kg Fleisch), keine Internationale Unternehmen bei Lebensmitteln zulassen. Keine Börsenspekulation für Lebensmittel, persönliche Eigentümer Verantwortung/Haftung (der panschende Baecker haftet auch mit seinem Privateigentum, nicht nur mit seinen Aktien). Media Unternehmen zerschlagen und diese nach Datenfluss (Werbung) besteuern (Google, Facebook ...). Fliegen nach km besteuern, auf den Ticketpreis. Damit kann jedes Land nach Bedarf besteuern, Tierschutz verbessern, Artenvielfalt gewähren, Mono-Kulturen vorbeugen, Warenverkehr verringern. Wenn das in der Richtung laufen würde, dann kann man nach einiger Zeit wider nachlegen. Wenn alles mal wieder so wird, wie vor der Zeit der Billionaire (50er-60er). Weniger Gier schützt viele Ressourcen. Weniger Geld wird akkumuliert und damit weniger Lobbyismus betrieben. Weniger spekuliert, weniger Lebensmittel vernichtet. Besser verteilte Produktions-und Arbeitsplätze. Wer halt dann noch in Deutschland sein Chinesisch/amerikanisches iPhone braucht, zahlt dann eben mehrfach seine Steuern. Und das würde sicher noch viele lokale Arbeitsplätze schaffen

Wie aussichtsreich sind die Proteste in Hongkong?

@rayer, Ja leider sind das nur das nur die Theorien Ihrer Demokratie. Stichworte Stuttgart, Hamburg, Atommüll ... Überall wars da verboten. Zu den Aufgaben der Armee gehört ja, das Land zu schützen. Ich bin da ziemlich sicher, das es nicht viele deutsche Vorgärten und Villen in Afghanistan zu schützen sind. Andere Armeeeinheiten treiben sich auch in Afrika rum. Da ist auch nicht so viel Deutschland. Und nun kurz zur herrschende Klasse, wo auch immer... Die herrschende Klasse, egal ob CDU, CDU1 oder CDU3 genannt .... Überall erhebt man den Machtanspruch. In China die Koalition der Kommunisten, in Europa die Koalitionen der Berufspolitiker, die sich Institutionen geschaffen haben, um andere Parteien und organisationen zu kontrollieren und auch zu verbieten. Zur Pressefreiheit: ich kenne einige hundert Webseiten und andere Medien, die zb in Deutschland und in Europa zensiert oder verboten oder blockiert sind. Hier in meiner Heimat habe ich noch keine keine einzige in über 15 Jahren gefunden, als berufs-IT-ler. Zur Pressefreiheit; deutsche es Rundfunk Einrichtungen haben schon mehrfach bestätigt, das es Anweisungen gibt über was und wie zu berücksichtigen ist. Ich behaupte Mal,; hier ist es nicht anders. Armee in Inland: ja gibt es hier. Sehr aktiv sogar. Die machen so Sachen wie Schadensminderung bei Umweltkastropen, auch deren Krankenhäuser sind sehr gut. Schon wenigstens zwei Mal haben mir diese Diktatorischen Kommunisten das Leben gerettet und das für einen Kapitalisten wie mich? Es gibt noch viele mehr Gemeinsamkeiten und auch Unterschiede. Jedoch sind die alle so gering, das mich eher wegen einer Kippe bücken würde, als dafür jemanden anzufeinden. Vielleicht sind die Unterschiede doch größer. Versuchen Sie Mal von dem Recht Ihrer persönlichen Meinung gebrauch zu machen und geben mir kein Wiki. Wiki ist nicht ihre Meinung, sonder copy/paste von irgendwas, was irgendjemand geschrieben hat

Wie sensibel sind Gesundheitsdaten?

Persoenliche Daten selbst sind nicht sensibel. Den Daten macht es nichts aus, von wem sie verwertet werden. Fakt jedoch ist, das es eine regelrechte Sammelwut fuer Daten aller art gibt and diese weisen irgenwann Schnittstellen auf. Krankendaten: Ihre werden vielleicht irgendwo mit "abgestaubt" ... alles weist auf auf xxx Krankeheiten hin. Die Daten weiterer Patienten mit xxx werden dann irgendwo gesammelt und abgestaubt. Eine Versicherung kauft diese. Eine krurze Google Abfrage: etwa 20% der Deutschen Bevoelkerung haben xxx. Das erste was passiert; Alle Arbeitnehmer mit xxx zahlen hoehere Beitraege, Mitarbeiter mit xxx werden aus irgendeinem Grunde gefeuert. Datensaetze bestehen nicht nur aus xxx sondern auch anderen yyy,zzzz und vielleicht auch noch mehr. Erhebungsort ... Ein anderer Datensatz passend dazu gefunden, der mit yyy verlinkt werden kann... Und irgendwann, das dauert nicht lange, koennen dann vollstaendige Profile erstellt werden, bis hin zum letzten fotografierten und auf Facebook geteiltem Mitaggessen. Wie eben geschrieben, das meisste haben SIE (moeglicherweise) mitgeteilt, etwas anderes der Arzt, der Sohnemann hat ein bischen in der Schule geplaudert ....., dre vorige Arbeitgeber hat eine Studenten fuer die IT Sicherheit angestellt ... Tagtaeglich werden Daten abgesaugt, gefunden, gehackt. Die Frage ist nicht: OB, sondern WANNN IHRE Daten mit Ihnen persoenlich in Verbindung gebracht werden. Alle Regierungen und viele Unternehmen setzen auf AI, BIG DATA das ist genau das, was diese Syteme machen. Nein, es sind nicht nur die Versicherungen. Die Sammelwut so weit verbreitet wie Ungeziefer. Und genauso einfach ist es inzwischen solche Daten anzuschoepfen