User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wählerbewegungen

Wie kommen die Zahlen dazu zustande? Die Wahlen sind doch schließlich geheim, also kann man doch gar nicht wissen, was für Wählerbewegungen es gegeben hat. Außerdem gibt es auch Erstwähler, Todesfälle und Umzüge in andere Bundes(-länder), wo es deshalb, zumindest in diesen Fällen, gar keine Wählerbewegung geben kann. Sind die Angaben überhaupt einigermaßen den Tatsachen entsprechend?
Frage Nummer 109165
Antworten (6)
Die Wahlen sind geheim, die Zahlen aber nicht.
Das beantwortet aber nicht die Frage woher man weiß, wie die Wählerbewegungen zustande kommen. Wenn die SPD z.B. 3% verliert, woher weiß man, was diese 3% statt dessen gewählt haben?
Man weiß es natürlich nicht genau, aber man rechnet es aus den Umfragen vor der Wahl heraus, die meistens ziemlich genau sind.
und wie willst du das ausrechnen, dass dann z.B. 500000 dieser Wähler zur CDU gewandert sind, du weißt doch gar nicht, ob die vorher z.B. die FDP gewählt haben?
Die Zahlen kommen genau so zusammen, wie die Prognose.
Man befragt an ausgewählten Wahllokalen die Wähler, wenn sie das Wahllokal verlassen haben.
Würden Sie uns sagen, was sie gewählt haben, was haben sie beim letzten mal gewählt. Danke für die Informationen.
Wenn von tausend Wählern 30 diesmal die FDP gewählt haben und letztes mal die SPD dann wird des auf die tatsächliche Anzahl der Wähler hochgerechnet.
Es sind dann 7500 von der SPD zur FDP gewandert.
Ergänzung zu Skorti: und deshalb dürfen die Ergebnisse der Prognose auch erst ab 18.00 Uhr veröffentlicht werden, um nicht Wähler zu beeinflussen.