User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wann ist ein Wechsel der Auto Bremsscheiben notwendig und warum sind intakte Bremsscheiben wichtig?

Frage Nummer 2350
Antworten (4)
Also erst mal zur zweiten Frage: Intakte Bremsscheiben braucht kein Mensch, das ist nur Geldmacherei der Hersteller und Werktstätten. Wechseln, wenn überhaupt notwendig sollte man sie, wenn das kratzende Geräusch beim Bremsen unerträglich im Fahrtgastraum wird und des auch der Radio nicht mehr übertönt oder das extrem kratzende Geräusch plötzlich nicht mehr ertönt. In diesem Fall sollten Sie sich aber dann sowieso erst mal aus dem Graben ziehen lassen.
Die Bremsanlage eines Fahrzeuges sollte regelmäßig in einer Werkstatt überprüft werden, d.h. die Beläge, die Scheiben,Bremsleitungen und die Bremsflüssigkeit.
Die Bremsen sind neben der Lenkung wohl das wichtigste Bauteil eines Fahrzeuges, hier sollte man keinen Spass mit machen, sonst LEBENSGEFAHR.
Wann ein Wechsel von Bremsbelägen oder -scheiben notwendig ist, hängt vom individuellen Fahrstil und von der Art der gefahrenen Strecken ab. Also abchecken lassen!!!
Im Allgemeinen gilt, dass Auto Bremsscheiben nach 30000 bis 90000 gefahrenen Kilometern gewechselt werden sollten. Auch Risse in den Bremsscheiben machen eine Wechsel unumgänglich. Die Abnutzung der Bremsscheiben ist abhängig von der Fahrweise und dem Fahrzeugtyp.
Weil nur innerhalb vorgegebner Toleranzen die Materialstärke der Scheiben die entstehende Reibungswärme (eher: -Hitze) zuverlässig ableitet und eine Verformung verhindert.

Dünne oder billig produzierte Bremsscheiben können reißen oder brechen. Der Effekt ist, daß man gegen eine Mauer oder in die Walachei bzw. den Gegenverkehr fährt, und zwar ganz plötzlich. Warum? Nur sehr selten reißen die Scheiben paarweise an der Achse ;-))