User Image User
User Image User

Noch Fragen?

War schon einmal jemand in der Sächsischen Schweiz, da soll man prima klettern und wandern können. Stimmt das?

Frage Nummer 58106
Antworten (11)
Ich war da schon öfter. Es ist wirklich wunderschön da und ich habe auch viele Kletterer gesehen.
Du solltest dir aber die Haarnadeln aus dem Kopf ziehen, Metall ist gefährlich, wenn in den Bergen ein Gewitter kommt.
Wenn du das schön findest bist du mindest jenseits der 70. Musst aber vosichtig sein, sonst verläufst dich da. Und nicht jeder Weg ist Rollator geeignet.
Bei den Temperaturen würde ich an deiner Stelle vielleicht eher in die Arktis fahren, da kann man auch prima wandern und klettern. Ich bin ja großer Alpenfan, sächsische Schweiz kenn ich nicht. Aber wenn du dort warst, kannst du ja mal schreiben, wie es war.
Aber an deiner Stelle würde ich da trotzdem erst ab Frühling drüber nachdenken, brrrrr.....
In einer Sache hat rocktan natürlich recht: Rollator-geeignet ist die Gegend nicht. Rocktan ist vermutlich ein wenig frustriert, weil er nicht durch jede enge Spalte mit anschließenden Kletterpassagen kommt. Einige Stellen sind auch ausgesetzt, so dass diese mit Stahlseilen gesichert sind. Vergleichbar mit einer Klettertour in den Alpen ist es aber natürlich nicht. Aber familiengerecht und sehr schön! Kinder haben ihren Spaß!
Ich habe mal dort einen Film gedreht. Ist vielleicht für den Anfänger ganz interessant.
Also um es zu rekapitulieren, Zombie Schmiddi ist ein glatzköpfiger Mann, der Haarnadel trägt und in die sächsische Schweiz will. Hackts bei Euch noch?
Sächsische Schweiz ist sehr bekannt für Freizeitaktivitäten. Man kann dort unter anderem klettern, Fahrradfahren und Fallschirmspringen. Man sollte auf jeden Fall dort hinfahren. Gehört bei mir zu den Top 10 zielen in Deutschland was Klettern anfgeht.
Jaaaaaa, super schöne Gegend!! Viele Wessis trauen sich dort nicht hin, deshalb ist es noch relativ leer. Aber ich war da mal mit echten Sachsen bofen. Das heißt so viel, wie loswandern und mitten in den Bergen schlafen. Aufgrund des billigen Alkohols war der nächste Tag leider ziemlich von Kopfschmerzen durchsetzt. Aber es war ein echtes Naturerlebnis, denn die Landschaft ist wirklich einmalig!
Ich frag mich gerade was schlimmer ist: der sächsische Dialekt oder das Gewäsch von Kleinelfi.
Naja, das klingt ja gerade nicht nach dem idealen Urlaub. Draußen schlafen ist ja nicht sehr angenehm. Aber wenn es Spaß gemacht hat.... Freunde von mir waren dort professionell klettern und das muss wohl ziemlich gut gewesen. Die fahren dieses Jahr wieder und ich werde auch mitfahren. Auf den Fotos kam absolutes Alpenfeeling auf!
Ja, Sachsen bietet sehr viele Wander und Klettermöglichkeiten. Die Sächsische Schweiz ist ein Hotspot und eine Reise wert. Es gibt Klettermöglichkeiten von ganz einfach bis super schwer. Auch zum Wandern mit der ganzen Familie gibt es viele Möglichkeiten, mein persönlicher Tipp ist das Kirnitzschtal. Es ist nicht so überlaufen, hat viele schöne Wanderwege und sensationelle Aussichten.