User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum baut sich die Bauchmuskulatur eigentlich am schnellsten auf? Ganz im Gegensatz zur Muskelatur am Hintern zum Beispiel?

Frage Nummer 16802
Antworten (4)
Zumindest einen Teil kann ich Dir beantworten.
Der Muskel am Hintern ist der größte Muskel den wir haben. Da merkt man es nicht so, wenn was dazu kommt. Außerdem wird er immer trainiert, bei jedem Schritt.
Das ist nicht immer so, nicht bei jedem Menschen. Jedenfalls kann man aber durchaus sagen, dass sich die Bauchmuskeln zum Einen wesentlich leichter trainieren lassen als andere Zonen - da gibt sehr viele leichte und schnell Übungen -, zum Anderen ständig und alltäglich in Gebrauch sind.
Die Bauchmuskeln bestehen aus vier verschiedenen Muskelgruppen. Sie bilden den einzigen Antgonisten zur Rückenmuskulatur. Die Bauchmusekln werden srändig und oftmals unbewußt betätigt, denn bei jedem Bücken und Strecken sind sie mit von der Partie. Sie stellen eine sehr starke Muskelgrippe dar und lassen sich deshalb auch schnell aufbauen.
Im Prinzip ist das ganz logisch. Die Bauchmuskeln spannt man im täglichen Leben viel öfter und auch bewusster an. Bei jedem Hinsetzen oder Zurücklehnen. Wenn man mal genau darauf achtet und den Po bewusst öfters am Tag anspannt, wird man bald auch da einen Muskelaufbau merken. Außerdem sind im Po auch mehr Fettpölsterchen zu finden als am Bauch.