User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum brennen in letzter Zeit soviele Autos nach einem Crash?

Fast täglich lese ich in der Zeitung oder im Internet von Unfällen,bei denen Autos in Brand geraten sind, und oft können sich die Insassen nicht mehr retten und verbrennen.
Dieses Thema beschäftigt mich auch deshalb so sehr,weil genau diese Sache zwei Bekannte in einem Audi A8 (nach einem Auffahrunfall) das Leben gekostet hat.Was ist an den Autos heute so gefährlich?
Frage Nummer 43838
Antworten (18)
Hab mal gehört, dass liegt nicht selten am Kühlmittel der Klimaanlagen:
2,3,3,3-Tetrafluorpropen
Hier ein ARD Beitrag dazu!
das kann nur verzerrte Wahrnehmung sein, weil Sie für das Thema sensibilisiert sind.
Tatsächlich ist es ehr schwer, ein Auto in Brand zu bringen. Passieren tut es natürlich schon immer wieder einmal, doch der Anteil an Unfällen ist extrem gering.
@S.Puppe: danke für die Spitzen-Antwort,obwohl ich jetzt noch besorgter bin! besonders irritiert hat mich der Satz:"auch Audis machen mal Unfälle"! Was kann man denn nun tun,um sich zu schützen?
@Ing793 :noch während ich hier gepostet habe,kam der dritte Bericht im Radio (nur von heute!,) dass ein Peuegeot in Brand geraten ist,nachdem er einen Unfall hatte. Wenn das schon wieder ein "Einzelfall" ist,nehme ich alles zurück und denke ich spinne und bilde mir das nur ein!
....natürlich weiss ich,wie man" Peugeot" schreibt,ich fahre ja einen!
Der ADAC empfiehlt einen 2kg Feuerlöscher in Griffweite des Fahrers zu haben!
Ich persönlich habe außerdem noch einen Nothammer (ähnlich denen in Bus&Bahn) mit integriertem Gurtschneider installiert!
[br]
Vorbeugend kann man beim Autokauf darauf achten, dass die Klimaanlage CO2 als Kühlmittel verwendet!
[br]
P.S.:
Beim Löschen niemals die Motorhaube weit öffnen! -> Stichflamme!
Nur einen kleinen Spalt und dann Stoßweise löschen! (Menschenrettung geht natürlich vor!)
kein "Einzelfall" - es gibt Unfälle, bei denen fangen Autos an zu brennen.
Diese Unfälle haben oft verheerende Folgen, daher werden sie in den Nachrichten gemeldet und kommen einem häufig vor.
Laut FAZ gab es in D 2010 etwas über 15.000 Fahrzeugbrände, der weitaus überwiegende Teil technischer Natur (also kein Unfall) und überwiegend glimpflich, weil sich ein Brand langsam entwickelt.
Im gleichen Jahr gab es 2,4 Mio polizeilich gemeldete Unfälle, d.h. bei etwas mehr als einem halben Promille (wenn man so tut, als ob jeder Brand zu einem Unfall gehört) der Unfälle kommt es zum Brand.
Und es wird weniger, weil die Tanks sicherer werden, weil es automatische Stromtrennung und automatische Kraftstoffabschaltung usw gibt. Mach Dir also wenig Sorgen.
Diese ganze "Einzelfall"-Debatte nützt einem einen Scheißdreck, wenn man selbst betroffen ist!
Noch was: Ich habe es hier bereits mehrfach angesprochen:
Es empfiehlt sich eine Rettungskarte hinter der Sonnenblende zu haben!
Damit die Feuerwehr weiß, wo sie Schere und Spreizer ansetzen muss! (Bei modernen Fahrzeugen kein triviales Problem!)
Gast
kann man die sonnenblende auch komplett durch eine rettungskarte ersetzen?
Ich habe sowohl die Rettungskarte,als auch den SOS-Knopf,der m.E.noch viel wichtiger ist,da er auch auslöst,wenn ich nicht mehr in der Lage bin,das zu tun.
In deinem Fall sollte man sicherlich das Auto durch eine Mofa ersetzen...
@serafine :Poooost!!
Gast
ja, hab gestern schon gelesen. ich poste nur fakten, die ohnehin schon im stern gepostet wurden. also keine bange.
Also ob sich Autobrände häufen konnte ich zwar nicht klären.
Aber ich kann dich vielleich etwas Beruhigen die Zahlen bei Autobrand umzukommen sind laut Statisik rückläufig von 120 (1998) zu 34 (2010) siehe.

http://www.gbe-bund.de → Gesundheitliche Lage → Sterblichkeit → Mortalität und Todesursachen → Tabellen → Sterbefälle nach äußeren Ursachen und ihren Folgen

Wenn dein Fahrzeug brennt und du umkommst, beruhigt es natürlich nicht, zu wissen das du einer der wenigen warst denen es passiert.

Daher finde ich das mit dem Feuerlöscher ab besten und billigsten.

Solltest du dich weiter sorgen, musst du hier (Feuerbold) mal schauen. Das habe ich bei meiner Suche gefunden.
Ich weiß nicht, man kann auch Angst haben um der Ängste willen. Ich will dir deine Bedenken nicht kleinreden. Aber was soll's? Ich war 30 Jahre lang mit einem "Gerät" unterwegs, welches direkt hinter meinem Sitz 2 Höllenmaschinen hatte, die ein Höllenfeuer entwickelten, um mich herum hochentzündliches Benzin. Glaubst du, ich wäre weit gekommen, wenn ich mir jeden Tag aufs Neue Sorgen gemacht hätte, dass mir alles um die Ohren fliegt, und ich gegrillt werde?
Und dein Beispiel A8-Unfall: Das muss ein extremer Aufprall gewesen sein dass ein A8 in Flammen aufgeht. Und wenn der Entstehungsbrand vom Audi ausging, dann war der Crash so gewaltig, dass deine Bekannten ganz andere vitale Probleme hatten, die möglicherweise dazu geführt hätten, dass die reinen Aufprallkräfte so groß waren, dass die Beschleunigungen größer waren, als der Mensch sie hätte aushalten können.
Liebe Bellicosa, ich will dir nicht zu nahe treten, aber du solltest kein traumatisches Erlebnis für dich daraus machen.
Ferrari hatte das Problem mit dem neuen 458 Italia. Dort war ein brennbarer Kleber an Wärmeschutzplatten schuld. Die Kisten sind in wärmeren Klima gerne mal spontan in Flammen aufgegangen.
Die Produktzyklen werden immer kürzer und darum wird weniger getestet.