User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum dauert eine Überweisung innerhalb einer Bank oft länger als einen Bankarbeitstag?

Frage Nummer 17330
Antworten (4)
Weil die Aufgabe im Hintergrund von Dienstleistern übernommen wird. Die Banken machen das kaum noch selber.
Könnte daran liegen, das Banken sich bei Euro-Überweisungen bis Ende 2011 noch bis zu drei Tage Zeit lassen können, und beim Offline-Banking darf es sowieso einen Tag länger dauern, genauso bei Überweisungen in anderer Währung als dem Euro. Details findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberweisung_(Zahlungsverkehr)#Preis_und_Dauer
Überweisungen die über das online-banking Portal einer Bank vorgenommen werden, sind meistens am nächsten Tag auf dem Konto des Empfängers. Überweisungen, die am Schalter abgegeben werdem brauchen oftmals drei Tage, ebenso wenn es zwei verschiedene Geldinstitute sind. Die manuelle Besatbeitungszeit ist der Grund für diese Verzögerungen.
Das kommt daher, dass die Überweisung ja auch bearbeitet werden muss. Bei Papierüberweisungen kann es dabei sein, dass die Unterlagen erst zu einer Zentrale gefahren werden müssen, bevor jemand sie bearbeitet, das kostet alles Zeit. Onlineüberweisungen sind normalerweise schneller.