User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum druckt das ...ding nicht?

Drucker (HP LJ 1102) gekauft. Treiber installiert. Dokument in der Warteschlange wird aber nicht gedruckt. Woran kann das liegen?
Frage Nummer 3000007575
Antworten (54)
Vielleicht musst du den Drucker erst einschalten.
Im Fenster "drucken" das falsche Empfangsgerät angegeben. Ist bei meinem Pa aufm Läppi ewig der Fall.
es kann aber auch sein, dass der Drucker softwareseitig angehalten wurde
Windows-Startbutton -> Geräte und Drucker -> Drucker per Doppelklick auswählen und dann im neuen Fenster oben links auf "drucker" klicken, schauen ob neben "Drucker angehalten" ein Haken gesetzt ist. Falls ja, auf den Text doppelklicken und den Haken dadurch entfernen. Wenn das der Fehler war, müsste der Druck jetzt beginnen...
Danke bis hierhin. Strom ist vorhanden, der richtige Drucker wird auch angesteuert. Bei "Status" gibt er en "Fehler", ohne dass ich eine Hilfe bekomme, worin der Fehler liegen soll.
klingt saublöd, aber trotzdem - der Teufel ist ein Eichhörnchen:
- Papier ist drin?
- Tonerkartusche ist richtig eingebaut?
- Alle Sicherungen im Druckerinneren entfernt?
Schau mal in den Druckerstatus. Ist da eventuell ein Häkchen bei "Drucker offline verwenden"? Häkchen entfernen, Druckauftrag löschen und nochmals Druckbefehl auslösen.
bei "Status: Fehler" ist mir noch etwas eingefallen.

zum Abi wurde ein junger Mann gefragt, was er werden wolle. "Schriftsteller", sagt er. "Ich möchte mit meinen Texten die Leute bewegen, sie zum Weinen bringen, oder zu Lachen, ich möchte sie ganz tief in ihrem Innersten berühren, ihre Emotionen wecken!"
Zehn Jahre später fragte der Lehrer den Jungen Mann, was denn aus seinem Traum geworden wäre.
"Ich habe mein Ziel erreicht: Ich programmiere die Fehlermeldungen bei Microsoft!"
Hast Du alle Druckaufträge gelöscht und es nochmals versucht? Ist der Drucker als Standarddrucker festgelegt? Rechner und Drucker jeweils mal neu gestartet? Ebenso muss unter Druckereigenschaften -> Anschlüsse der richtige Port ausgewählt sein usw... Viel Erfolg!
Gast
Wackel mal an Kabel
Gelöst: Ursache war ein falscher Treiber. Im Netz hieß es, dass dieser funktioniert, tat er aber nicht.
Auf der Internetseite von hp gab es den Treiber auch nicht. Erst durch ein Telefonat mit dem hp-support, der mir dann den richtigen link zusandte, ließ sich das Problem lösen.
Dank an euch für eure Ideen.
Komisch ist das schon, dass niemand an den Treiber gedacht hat, bei all den Experten hier. (Schmunzel)
@bh-roth
Dann lies doch bitte mal den Zusatz zur Frage. Schmunzel
Rückschmunzel. Habe ich gelesen. Aber trotzdem war mein erster Gedanke, dass es vielleicht der falsche Treiber ist.
Im Zusatz steht nur Treiber installiert.
Da steht nicht richtigen Teiber installiert.
Schmunzel.
Und warum fehlt dann der erste Gedanke als Antwort an den Gast?
Weil ich mich nicht in die Ergüsse der ganzen Experten einmischen wollte. Nachher blamier ich mich noch, und das wollen wir doch nicht, oder? Wiederschmunzel.
Lt. hp - Installationsanleitung ist eine Treiber - CD im Lieferumfang vorhanden, der Treiber kann also gedanklich nicht der Falsche sein. Falls doch, bekommt der Händler das Gerät zurück und ich mein Geld. Punkt.
@Primus
Wir haben doch vor ein paar Monaten, von einem Elektrikser mit "erheblichem Fachwissen" gelernt, Druckertreiber von HP sucht man sich selbst im Internet. Angeblich ist die Version auf der CD schon veraltet und fliegt daher in den Eimer. Ich befürchte, der arme Gast hatte geglaubt er würde tatsächlich von einem Fachmann beraten und auf den Experten gehört.
@rayer: So kann man es selbstverständlich auch machen. ;-)) Trotzdem hier nochmal für alle Nichtexperten: das jeweilige Gerät muss erst mal mit dem gelieferten Treiber funktionieren, ansonsten gilt das vorher erwähnte. Erst nach erfolgreicher Installation sollte ein Treiberupdate erwogen werden.
@Primus
Ich bin jetzt ganz verwirrt. Der Elektrickser hat ausdrücklich empfohlen, bei Neukauf eines HP Druckers gehört die Installations CD in den Eimer und nur die Internetversion sei aktuell. Wem glaub ich nun? ;-)
@rayer: Du befindest dich in einer schweren Glaubenskrise. Diese kann und soll hier nicht gelöst werden, da es alleine von Deinem reinen Gewissen abhängt, welche Entscheidung Du letztendlich triffst. Welche es sein wird, ist ungewiss, aber sei dir versichert, es wird die Richtige sein. ;-))))
Mein Pa hat nen sehr teuren HP Läppi und nen HP 3 in 1 Drucker. Da läuft alles Top zusammen. Welche updates er inst. hat weiß ich nicht.
@Primus
ich muss wohl zu viel Löwenzahn geraucht haben, jetzt antworte ich schon meinem Erstnick. Na ja, es bringt mich in der Liste der aktivsten User voran. Wenns schön macht.
Junge, Junge, wen das der Flach... ähh Fachmann mitbekommt.
Gast
@Rayer-Primus:
Ich weiss nicht, was Du da phantasierst. Bei mir war es tatsächlich ein identischer Fall wie in der Frage: Der mitgelieferte Treiber von HP funktionierte in meiner Windowsversion nicht. Der "Onboardtreiber" von Windows für diesen Drucker bzw die Druckerserie auch nicht.
Also: Du kannst so doof sein, und den Drucker umtauschen, ein typischer Querulant also, gestatte mir und anderen aber, den passenden aktuellen Treiber aus dem Netz zu holen. Geht eigentlich ganz leicht und schneller, als wenn ich wieder zum Laden gefahren wäre.
Auwei, jetzt gleiten wir ja schon wieder in Beleidigungen ab. Wieso ist man "doof" wenn man ein nicht funktionierendes Gerät und dessen Software zum Händler zurückbringt? Oder ist man doof, wenn es einem nicht gelingt, die Setup Funktion auszuführen? Doof ist man möglicherweise auch, wenn das Betriebssystem mit Windows Vista uralt ist und der Drucker inklusive Treiber nagelneu. HP kann ja kaum damit rechnen, dass Fachleute mit Betriebssystemen aus der Steinzeit arbeiten.
Gast
@Rayer-Primus: wer hat mit dem Flachmann statt Fachmann angefangen? Und beschwert sich nun über den Konter?
Wenn Du das Gerät zurückbringst, weil der Treiber nicht auf Anhieb funktioniert, wird Dich spätestens der Händler fragen, warum Du zu doof bist, Dir die passende Software aus dem Netz zu holen.
Geh wieder zur Aral, hol Dir da Deinen Flachmann und lass uns in Ruhe mit Deinem "Genie".
für Stechus ist das natürlich zu spät, aber man kann dem Ganzen problemlos aus dem Weg gehen, indem man einen vernünftigen Drucker kauft und keinen HP.
Wann begreifst Du endlich, der von der Aral ist ein Anderer und ich habe von Flachmann keinen Ton verlauten lassen. Was ich denke, bleibt aber mir überlassen und steht auf einem anderen Papier.
Jetzt streitet doch bitte nicht meinetwegen. Zur Aufklärung: ich habe kein Laufwerk und bin darauf angewiesen, mir den Treiber herunterzuladen. Für den Drucker war aber keiner im Netz verfügbar (Selbst der hp-support hat ihn nicht gefunden). Im Internet gab es dann auf Chip den Hinweis, man könne sich einen Universaltreiber hruntrladen, mit dem das dann ginge. Deswegen dachte ich einen Treiber installiert zu haben. Erst spät und auch dank eurer Hilfe habe ich festgestellt, dass derTreiber keine Verbindung zum Gerät aufbauen konnte. Immerhin funktionierte der hp-support, der mir dann den richtigen link schickte.
Gast
@Rayer-Primus:
Wenn das, was Du als Teil einer multiplen Persönlichkeit denkst, Deine Sache ist ist und auf einem anderen Papier steht, warum zumTeufel taucht es in Verbindung mit Primus Delirien immer wieder hier in der Wissenscommunity auf ?
Du lügst, ohne mit der Wimper zu zucken. Du zitierst falsch. Bzw Du "erinnerst" Dich an Dinge, die so nie gesagt oder geschrieben wurden.
Mein Rat: Geh mal zu einem Psychotherapeuten.

Buenas noches.
Jeder hat ein Laufwerk, Kaktus - und wenn es SSD ist.
Keine Scheibe einlegen zu können, ist unter Windows ab Win7 gar kein Problem, denn unter Systemsteuerung, "Drucker" kann man alte Geräte deinstallieren und den neuen Drucker - per USB angeschlossen und eingeschaltet - suchen lassen.
Der so gefundene, passende Win-Standardtreiber kann drucken, kopieren, scannen und ist oftmals besser als das HP-Zeugs mit Patronenüberwachung und Update-Funktionsmist.
Die HP-Drucker selbst sind sehr gut, Ing793, die Patronen aber teuer, weshalb Profis stets vier davon besitzen und sie nachgefüllt in Reihenfolge wieder einsetzen. Bei den neuesten Geräten geht das auch nicht mehr, hier heizt sich die leere Patrone auf und zerstört sich selbst.
Merke: Nur ein alter Drucker ist ein guter Drucker!
Lieber eine gespaltene, meinetwegen auch multiple Persönlichkeit als gar keine.
Starmax, Stechus meinte offensichtlich ein CD- oder DVD-Laufwerk, das ergab sich aus dem Kontext. Ich selber habe auch schon so oft die Erfahrung gemacht,dass die HP-Treiber nicht das tun, was sie tun sollen, dass ich mir keinen HP-Drucker mehr zulege, obwohl und da muss ich Starmax Recht geben - die Geräte selber von sehr guter Qualität sind. Aber HP schafft es einafch nicht, eine vernünftige Software dazu zu liefern.
Sic! Und deshalb war ihre Behauptung, kein LW zu haben, falsch.

Und nochmals: Der beste HP-Druckertreiber ist der Einfach-Standardtreiber von Windows!
was nutzt mir die beste Hardware, wenn die Software Probleme bereitet (und das tut sie gerne), die Patronen ein Schweinegeld kosten und die Lebensdauer -sagen wir mal- limitiert ist (jedenfalls aus meiner leidvollen Erfahrung).
Daher werde ich mir (wenn sich bei denen nichts grundsätzliches tut) nie wieder einen hp-Drucker zulegen und ich werde auch weiterhin empfehlen, einen "richtigen" Drucker zu kaufen.
Starmax, das verstehe ich jetzt nicht: Stechus schreibt, sie habe kein Laufwerk, sie meint damit "kein CD- oder DVD-Laufwerk". Dein "sic!" zeigt, dass Du das auch so interpretiert hast. Du schreibst als Antwort, jeder Rechner habe ein Laufwerk, und wenn es SSD sei, und deswegen sei ihre Antwort falsch. Was hat SSD mit Optischem Laufwerk zu tun?
Wenn ihr Qualität haben wollt, und überhaupt keine Probleme, kauft euch einen iMac und/oder MacBook Pro und einen 6-Farben Epson Drucker. Die initiale Auslage ist höher, aber im Endeffekt ist es billiger. Viel billiger und niemals Probleme. Hin und wieder ein update, das lädt man sich runter, und gut ist.
Aber Leute wie Primusinterpares hätten keinen Beruf mehr und müssten von Hartz 4 leben.

Es ist niemals zu spät. Schmeißt euer Zeug in die Tonne, und kauft euch etwas Anständiges.
Grins, Croc...
Leider ist es nun mal so, dass es viele branchen- oder auch hobbyspezifische Software nur für win-Systeme gibt. Ein Mac ist wirklich Klasse, sofern es in irgend einer Form um Grafik und Design geht, gar keine Frage, aber bei der automtischen Steuerung einer Modelleisenbahn versagt er, ebenso wie beispielsweise bei Abrechnungssoftware für einen Metzgereibetrieb, für eine Tankstelle in Langendreer oder für eine Arztpraxis.
Ein Ferraris ist wunderbar auf dem Nürbungring, aber er ist nicht für den Großeinkauf vor der Gartenparty geeignet. Das kann der Kangoo besser, aber mitdem macht eine Fahrt auf dem Nürbungring keinen wirklichen Spaß.
Ich habe Microsoft Office auf meinem Mac.
Excel ist wirklich gut, und Word, na ja, ich kann wenigstens Files öffnen, die darin geschrieben sind.
Dass ich damit keine Modelleisenbahn fahren kann aber anstatt die Nordschleife des Nürburgrings. Hm.
Ich geh auf den Nürburgring.
Das mit dem Nürburgring war übrigens metaphorisch gemeint. Ich war noch niemals dort, und von der Nordschleife habe ich nur gelesen *träum*
Nürbungring mit Sportwagen im Sommer,
Nürbungring im Winter mit dem Schlitten,
Einkaufen mit dem Kastenwagen zu jeder Jahreszeit.

Modelleisenbahn mit dem PC steuern, wenn ich keine Lust auf Nürburging habe ;-)
Praxisabrechnung führen mit dem PC zu jeder Jahreszeit
Graphikbearbeitung, Layout etc am Mac zu jeder Jahreszeit.

==> für jede Aufgabe das richtige Werkzeug. Das ist alles, was ich meine.
@hpersel Laufwerke sind beim Computer alle mechanischen Datenspeicher:
https://de.wikipedia.org/wiki/Laufwerk_%28Computer%29

Der Handel bezeichnet sogar - fälschlich - SSD-"Festplatten" als Laufwerke, obwohl es sich "nur" um Speicherbausteine handelt, die die alten Festplatten ersetzen.
Pssst!
Starmax, willst Du mich nicht verstehen oder willst Du einfach nur das letzte Wort haben?
Stechus schreibt, sie hat kein Laufwerk. Sie meint, sie habe kein DVD-Laufwerk. Immerhin hast Du mit Deinem obigen "sic" gezeigt, dass Dir klar ist, was sie meinte. Wie kommst Du also dazu, zu sagen, sie habe Unrecht? Kennst Du ihren Rechner? Woher weißt Du, dass sie doch ein DVD-Laufwerk hat?
Was soll ich denn mit dem letzten Wort, Mensch? Mir geht es um Klarheit.
Hätte Kaktus geschrieben, dass sie nicht über ein DVD-Laufwerk zur Installation verfüge, wäre alles klar. Da sie aber nur Laufwerk schrieb, war das falsch. Denn so werden auch Disketten-, FP und sogar SSD bezeichnet.
Ich geb's auf. Aus dem Kontext der darüber liegenden Posts (Stichwort: Treiber-CD) war allen klar, was sie meinte. Nur Dir nicht.
BTW: Stechus hat einen s/w Laser erworben, so dass sich die Diskussion über Tintenkartuschen, und deren Verfalldatum, in diesem Thread recht sinnlos darstellt.
Mein hp Laserjet 6L ist seit Jahren störungsfrei im Einsatz.
Zwischenzeiltlich nimmt der thread humoristische Züge an...
Also: mit Laufwerk meinte ich die Schublade bzw. den Schlitz, in den bzw. die man einen runden flachen Datenträger einlegen kann. Offensichtlich war das missverständlich.
Außerdem heißt es, der Drucker kann mit der mitgelieferten Kartusche 700-800 Seiten drucken und es passiert auch nichts, wenn man mal 3 Monate nichts druckt. Eine Folgekartusche, die dann 1600 Seiten drucken soll, kostet als Nachahmerprodukt ca 20 Euro. Finde ich nicht so teuer.
Exakt Stechus, Laser forever! Aber: beim nächsten Mal,
  • Exakter Typ des Druckers (bereits erfolgt)
  • Genaue Beschreibung sämtlicher Peripherie
  • Die Versions-Nr. des Treibers (32/64)
  • Kontodaten, PINs, wie immer
  • Or call me

Viel Spass mit deinem neuen Drucker, schönes Wochenende. ;-))
hpersel: Tatsache dass ich wie andere auch das Ptoblem verstanden haben. Und wenn D U nicht meinen Text
"starmax
Jeder hat ein Laufwerk, Kaktus - und wenn es SSD ist.
K e i n e S c h e i b e einlegen zu können, ist unter Windows ab Win7 gar kein Problem, denn.." überlesen hättest, wäre dein ganzes Geschreibsel , deine Dusseligkeit und dein untauglicher Versuch, dies anderen (mir!) anzulasten, unnötig gewesen. Also lass mich in Ruhe.
Im vorigen Beitrag fehlt das wichtige Wort "nicht" :
" nicht überlesen hättest, ..."

Kaktus: Gratuliere zum neuen Drucker, zweifle aber an der Möglichkeit, Refill-Kartuschen einsetzen zu dürfen/können. Da würde ich vor Kauf erst mal in entsprechenden Druckerforen nachlesen.
@starmax: ich frage mich, wer sich da gerade an wem reiben will, bzw warum du ubedingt immer Recht haben willst. Gibt es irgend ein tiefsitzendes unbewusstes Trauma, das Du bisher noch nicht verarbeitet hast?

Ausdrücklich: Das war lediglich eine Frage, keine Feststellung!

Und zu Deiner Aussage "wäre dein ganzes Geschreibsel , deine Dusseligkeit und dein untauglicher Versuch, dies anderen (mir!) anzulasten, unnötig gewesen." nehme ich ganz gelassen das Urteil der Mitleser in Kauf.