User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum gehen Turmspringer (wassersport) nach Sprung nochmal in kleines Wasserbecken

Bei Olympia sehe ich gerade wie die die Springerinnen vom drei Meterbrett nach dem Sprung aus dem Becken herausgehen und dann nochmal in ein kleines Wasserbecken gehen. Schaut aus wie ein Whirlpool. Wozu machen sie das?
Frage Nummer 46535
Antworten (12)
Es ist ein Warmwasserbecken, das dazu dient, die Muskulatur wieder zu entspannen, die vorher bei der Uebung sehr stark belastet war.
Alternativ könnte man auch fragen, warum die sich mit klatschnassen Handtüchern versuchen abzutrocknen.... Alles Kopfsache..und wer kann da schon reinschauen..
Die ANTWORT hat Michael PHELPS doch schon gegeben!
Um schnell mal PIPI zu machen im warmen Wasser!! Alles klar...my FRIEND?
Aha, meine Antwort "ins Becken pinkeln" wurde auch schon gelöscht!
...und die klatschnassen Handtücher sind keine Handtücher, sondern Waschlederlappen, die auch dann noch gut abtrocknen, wenn sie nass bzw kurz von Hand ausgewrungen sind.
Ähnlich den Lederlappen, die man von der Autopflege her kennt.
Im kleinen Becken werden sie den Chlorgeschmack los.(Neutralisation)
@ wolfgangart
Und warum gehen dann die Schwimmer nicht nach dem Rennen ins kleine Becken? Müssen das Chlor nicht loswerden?
Naja wenn die da oben auf dem Turm stehen machen die sich erstmal in die Hose, und wenns dann entspannt aus dem Sprungbecken steigen müssens sich erstmal sauber machen
@wolfgangart: Das ist natuerlich quatsch, was du da erzaehlst. Nehme an, es sollte ein Gag sein ? Denn, um den Chlorgeschmack loszuwerden, braucht man nicht in ein Warmwasserbecken zu steigen, sondern spuelt den Mund mit ungechlortem Wasser aus, an einem Trinkbecken.
@ Amos
Muss natürlich heißen, zu Recht gelöscht.
gschissn wiaddo net
bisslt scho