User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum haben sich die Altmetallpreise in den letzten Jahren so erhöht? Lohnt sich das Sammeln von Schrott wieder für Privathaushalte?

Frage Nummer 19463
Antworten (6)
Angebot und Nachfrage bei de Metallen.
Ob es sich lohnt, ist eine Frage Deines aktuellen Einkommens.
Hallo, das hängt wohl mit der Wirtschaftskrise zusammen und damit, dass wieder mehr Leute ihr Geld in reale Werte anlegen. Ich hab neulich Schrott auf dem Grundstück zusammengesucht und war positiv überrascht - sind über 100 EUR zusammengekommen - würd also sagen, dass sich das im Moment lohnt!
Das Sammeln lohnt sich nur, wenn Du entsprechende Lagerungs- und Transportmöglichkeiten hast. Für Eisen bekommst Du aktuell 60 € pro Tonne, also 1000 kg. Gusseisen wird mit 75 € honoriert. Um davon eine Tonne zu bekommen, musst Du ziemlich lange sammeln. Einzig Aluminium mit einem Tonnenpreis von 750 € könnte sich lohnen.
Die weltweite Wirtschaft und Industrie hat in den vergangenen zwanzig Jahren eine andauernde Ausdehnung erfahren. Aufstrebende Industrienationen, wie Indien aber vor allem China, haben einen große Nachfrage nach Metallen. Das Sammeln von Schrott lohnt sich daher nach wie vor.
Ich kann nicht sagen sich der Preis bei allen Rohrstoffen erhöht haben, aber bei Schrott ist es Definitive nicht der fall. Bin seit vielen Jahren Schrotthändler im Raum Nordrhein Westfalen. Der Preis ist schon seit langem bei einen Durchschnittlichen Preis von ca. 160 - 180 Euro. Ich kann nur sagen das der Preis direkt und Unmittelbar vor der Finanzkrise bei 380 Euro die Tonne lag. Das ist seit dem nicht mehr der Fall. ähnlich ist es auch bei Kupfer und Messing, das Kilo Kupfer brachte über 5 Euro das ist auch schon lange nicht mehr so gewesen.
Heul dich ruhig aus. Deine Werbung interessiert hier niemanden, außer einem vielleicht. Aber auf den hört eh keiner.