User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum ist der Bundeswehr und der Polizei (u.a.) die Nutzung von E10-Kraftstoff untersagt?

Ich hoff e,die Frage ist allgemein verständlich und korrekt formuliert und auch nicht "absichtlich" gestellt...
Frage Nummer 42417
Antworten (14)
Die Bundeswehr hat eigene Versorgungsstellen für Kraftstoff die wenigsten Fahrzeuge werden an offiziellen Tankstellen aufgetankt. Und auch dann ist die Betankung von E10 nicht verboten bzw. untersagt. Bei der Polizei in Hessen und Rheinland-Pfalz ist die Nutzung von E10 Kraftstoff nicht untersagt sondern aus Kostengründen sogar erwünscht. Für andere Bundesländer kann ich das nicht beantworten, wobei bei der Polizei aber auch viele Autos mit Diesel betankt werden.
Das ist eine Unterstellung, es sei denn du belegst dieses.
Ich habs mir selbst ergoogelt. Es ist erstmal nicht untersagt bzw verboten, sondern verschoben bis der Fahrzeugpark entsprechend eingeteilt ist. Das Ganze ist jetzt über ein Jahr her und es ist nicht auffindbar, ob der Prozeß nun abgeschlossen ist. Und um es nochmals deutlich zu machen: E10 ist nicht generell für jeden Motor geeignet und insbesonders beim THW und beim Bund gibt es noch ziemlich alte Kamellen und Motoren aus Kleinstserien, bei denen mal eben nicht so ohne weiteres feststellbar ist ob sie nun E10 geeignet sind oder nicht.
@Appelt: Und genau für letztgenannte Fahrzeuge ist das Tanken von E10 strikt verboten!
"Das ist eine Unterstellung, es sei denn du belegst dieses.": Eine Frage ist keine Unterstellung.
Und siehe da; schön wie du auch elegant zurückrudern kannst.
War alsoalles nur der Streit vum Kaisers Bart, meine Frage zur Schädlichkeit von E10 war mehr als berechtigt.
Macht ja nichts, sind wir nicht alle ein bisschen peinlich...
@bh_roth Du meinst die Dieselfahrzeuge? Stimmt dafür ist es wirklich streng verboten. ;-) Wenn ich mir aber so manches Bundeswehrfahrzeug (mit Normalbenzin) ins Gedächtnis rufe dürften die wahrscheinlich auch mit E05 überfordert sein....geschweige denn E00! Da sind die Motoren nämlich generell total am Ende. Generell gibt es eine Einteilung welche Fahrzeuge mit E10 betrieben werden können und bei welchen man es lieber lassen sollte. Wie gesagt bei der Polizei Hessen und Rheinland Pfalz wird inzwischen munter E10 getankt also viel schädlicher als E05 kann es dann aus deren Sicht nicht mehr sein.
Ich bin nicht zurückgerudert, sondern habe deine Unterstellung blosgestellt. Es ist mitnichten verboten, so wie du es unterschwellig gerne präsentierst: nämlich als Verschwörungstheorie, das E10 schädlich ist, aber dem dummen Bundesbürger was anderes erzählt wird. Aber siehe da, man hat dem dummen Bundesbürger sogar gesagt, das E10 für gewisse Motoren schädlich ist. Und siehe da, das Arsenal insbesonders des THWEs und der Bundeswehr sind noch immer voll mit Motoren, denen E10 gar nicht gut tut. Welch ein Wunder.
Alles Auffassungssache, nicht wahr? Aber dazu braucht man Auffassungsgabe und nicht Rabulistik...
Zitat: "Auf Gegenargumente wird kaum eingegangen. Alles wird auf die Bestätigung der Verschwörungstheorie kanalisiert. Es findet keine Abwägung des Für und Wider statt. Eine Plausibilitätsprüfung einer Behauptung findet man nie. Die These heiligt die Argumente." *Kurz nachschauen* Passt!
Ich hab da noch ne Verschwörungstheorie: Polizei, Bundeswehr und THW ist es untersagt, handelsüblichen Diesel zu tanken. Dieser enthält nämlich schon bis zu 7% Biodiesel aka Rapsmethylester.
Mir völlig schleierhaft, wo sich im Thema eine Vt befinden soll... Ihr müßt ein bisschen aufpassen, sonst verrent ihr euch und seht vor lauter VT keine Realität mehr... Davor habe ich mich immer gehütet.
Diese Diskussion ist wirklich total überflüssig.
Bin durch Zufall auf diese Frage gestossen. Ja es gibt Rundschreiben diverser Behörden bzw. Zettel am schwarzen Brett behördenintern, dass E10 nicht getankt werden darf. Es ist ja wohl klar, dass sich eine Behörde oder ein staatliches Organ nicht gegen offizielle Politik stellen kann. Dann wird sowas mit einem Aushang am schwarzen Brett erledigt aber niemals öffentlich gemacht werden. Beim THW/Polizei/Feuerwehr werden manche Fahrzeuge nicht regelmäßig genutzt und vielleicht höchstens drei Mal pro Jahr getankt, z.B. Boote. Laut eines Technikreferatsleiters geben die Sprithersteller keine Garantie auf E10 sobald es älter ist als acht Wochen, manche nur sechs Wochen, da es zum Entmischen neigt, wir erinnern uns an 2-Takt-Mischung, die Selbiges tut und dann mit der Luftfeuchte agressive Säuren bildet. Durch den höhren Alkoholanteil bei E10 kann es auch sein, dass bei entsprechenden Standzeiten im E10 mehr Wasser aufgenommen wird und es zu korrosiven Prozessen kommt.
Hier noch eine Fundstelle:

http://notfunk-nrw.org/index.php?option=com_content&view=article&id=34