User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum ist die Bedeutung von Bakterien für unser tägliches Leben eigentlich so groß?

Frage Nummer 19449
Antworten (5)
Weil sie überall sind und schon immer da waren?
Weil Du ohne Bakterien nicht überleben würdest. Stichwort: Darmflora.
Na zum Beispiel, weil es Bakterien sind, die die Verdauung in Deinem Darm ankurbeln. Nur bei einer intakten Darmflora und fitten Verdauungsbakterien kann Dein Essen verwertet und wieder ausgeschieden werden. Deshalb ist es auch absoluter Quatsch Bakterien als Schädlinge zu bekämpfen....
Diese Mikroorganismen hat es schon gegeben, bevor überhaupt an "höhere" Wesen zu denken war. Im Laufe von Milliarden Jahren haben sie sich spezialisiert. In unserem Körper gibt es eigentlich keine wirklich schlechten Bakterien, denn eine ausgewogene Bakterienflora ist gesund. Krank durch fremde Bakterien werden wir, wenn unsere Abwehrkräfte geschwächt sind.
Die meisten Vorredner haben schon gute Antworten geliefert. Die richtigen Bakterien an der richtigen Stelle sind sehr nützlich - Vitamin K zum Beispiel wird durch bestimmte Darmbakterien gebildet. Ohne diese kommt es zu Gerinnungsstörungen, wenn Du blutest.
Aber: bakterien sind nicht generell gut, wie einer der Vorredner andeutet. auch nützliche Bakterie nan der falschen Stelle können für Ärger sorgen. Und dann gibt es ja auch noch krankmachenden Bakterien...