User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Safran ist so teuer, weil er nur in kleinen Mengen und und per aufwändiger Handarbeit gewonnen werden kann. Guckst Du Wikipedia.
das liegt an der herstellung. gewonnen werden die safranfäden aus einer bestimmten krokusart. bei denen müssen die samenfäden herausgezupft werden. das geschieht vor ort per hand. das ist sehr mühselig und man gewinnt nur wenige gramm aus den blüten.
Wenn man sich vorstellt, daß ein kleines Fädchen Safran ein ganzes Kilo Reis dauerhaft einfärben kann, dann hat man eine Vorstellung von der Ergiebigkeit dieses Gewürzes. Zudem ist es nur unter schwierigen Bedingungen zu züchten und die Arbeit, um einige Fädchen zu ziehen, ist sehr aufwendig und schwer.
Richtiger Safran - nicht der gefälschte aus Kurkuma, den man pfundweise auf Basaren angedreht bekommt - ist in Anbau und vor allem Ernte unglaublich aufwendig. Die Fäden werden per Hand geerntet. Ein guter Pflücker schafft mal gerade 100 Gramm am Tag. Die Pflanzen blühen nur zwei Wochen im Herbst. Und er ist begehrt; pro Jahr gibt´s weltweit nur 200 Tonnen zu verteilen!
hier ( http://www.safran.info/preis ) findest du ne gute Auflistung nach Herstellungsland und warum Safran so teuer ist!
Safran ist so teuer, weil einige Menschen so viel dafür bezahlen.

Gott grüß die Kunst.