User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Warum ist man empört?

Die AfD nennt sich "bürgerlich".
Warum ist man nicht empört?
Die SPD nennt sich "sozial".
Frage Nummer 3000128205
Antworten (10)
Ja und die CDU nennt sich christlich!
Bürger sind wir alle. Nur wenn es um Parteien geht, verwenden Politiker und Erbsenzähler (Soziologen), den Begriff anders
Ja und in einem Volkswagen kann man nicht mehr vernünftig volksen!
Die AfD ist die einzige Partei,
die Deutschland noch retten
kann und verdient dafür Respekt
und Achtung.
Ja Walter,

wir wussten doch bereits, dass du eine blaue Socke bist.
Zieh dein blaues Hemd an und geh zur Höcke-Jugend.
Ich wiederhole mich ja nur ungern. Hier passt es aber.

Warum ... die AfD gewählt wird?
...
Weil ein Teil der AfD-Wähler sich Hoffnungen auf einen schönen Parteibonzenjob bei der SED gemacht hat und aus Enttäuschung nun gegen das System stimmt, das es verhindert hat. Und der andere Teil einfach nur dämlich ist.

Walther, zu welchen der beiden Gruppen zählst du dich?
Walther, der Witz ist echt gut!
Darf ich den an die "Bäckerblume" schicken?
BTW: Genau dasselbe wie Walther sagte schon 1933 ein gewisser Adi H. aus Braunau über seine Partei.
Das Ergebnis der folgenden zwölfjährigen Rettung kennen wir alle: Es ist der "Fliegenschiss" des selbst ernannten neuen Deutschland-Retters, einem gewissem Herrn G. mit Hundekrawatte. Dessen Partei ist aber bestenfalls wut-bürgerlich, da sie nur diese "retten" will - sofern sie deutsch sind.
@Stechus
Selten gebe ich Dir recht, hier ja. Und weil die AfD Wähler zu dämlich sind, lassen sie sich durch gefakte Angaben, Zahlen und Statistiken am Nasenring durch die Zirkusmanege führen. Wann immer ich eine Diskussion mit den AfD Trottel habe, kann ich oft den Zahlen in der Situation nicht widersprechen, kaum bin ich zuhause und prüfe das per Gockel nach, ist in der Regel alles gelogen. Komme ich zu den AfD Trottel zurück und belege mit Zahlen aus dem Stern, Spiegel, Zeit oder Statistischen Bundesamt sind das alles fremdgesteuerte Fake News. Es ist unglaublich wie einfach sich der bundesdeutsche Trottel manipulieren lässt.
Genau deine Erfahrungen mit diesen Diskussionen sind auch die meinen.

Dazu habe ich einmal einen sehr interessanten Beitrag über Verschwörungstheoretiker gehört. Grundaussage war:
"Diskutieren Sie nie mit einem Verschwörungstheoretiker, er wird Sie immer mit angeblichen Fakten (die sich nach Recherchen als falsch herausstellen) überraschen, denen Sie in dem Moment nichts entgegensetzen können".

Er nannte dann das Beispiel von denen, die sich mit der Beschaffenheit des Planeten Erde befassen: "Die Flacherdler können Ihnen wunderbar erklären, dass die Erde flach ist. Die Hohlerdler können Ihnen wunderbar erklären, warum die Erde hohl ist. Interessant wird es, wenn Sie einen Flacherdler und einen Hohlerdler zusammen diskutieren lassen".

AfD propagiert Verschwörungstheorien. Und darauf fahren unheimlich viele Menschen ab.
Oder wie ich sage:

Es sind schlaue Menschen, die sich Verschwörungstheorien einfallen lassen. Und dumme, die ihnen folgen.