User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum ist Niederschlagswasser angeblich so viel besser für Zimmerpflanzen?

Frage Nummer 31391
Antworten (10)
Weil es kalkarm ist. Viel schöne Pflanzen sind Moorbeetpflanzen, brauchen das Gegenteil von kalkhaltigem Leitungswasser: sauren Boden´.. Mit billigem Dolomitkalk (Steinmehl)düngen funktioniert aber auch hier, weil alle 84 Mineralstoffe enthalten sind - nicht nur Kalk.
wegen der Zusammensetzung
Niederschlagswasser zeigt sich wesentlich weniger kalkhaltig als das durchschnittliche Trinkwasser, welches bei uns aus der Leitung fließt. Sehr kalkhaltiges Wasser wiederum führt zu einer beschleunigten Versauerung des Pflanzensubstrats, was die Topfpflanze an der Aufnahme bestimmter für sie wichtiger Nährstoffe hindert. Brunnenwasser hat im übrigen zumeist einen ähnlich guten Effekt wie Regenwasser.
Das mit demKalk und Säure stimmt, der Dolomitkalk mit 84 Nährstoffe ist grober Unfug
Was Regenwasser speziell wertvoll macht, ist, dass es voll
von Schwermetallen, Gummiabrieb, Säuren und sonstigen wertvollen
chemischen Verbindungen ist.
Gast
gummiabrieb aus den wolken? interessant!
Die Erde versäuert wegen des Kalkwassers? Genau das Gegenteil ist der Fall. Richtig ist allerdings, dass der Kalk im Leitungswasser den pH-Wert der Erde erhöht und viele Nährstoffe nicht mehr für die Pflanze verfügbar sind.

Die meisten Zimmerpflanzen gedeihen bei pH 6-6,5, also im leicht sauren Bereich, mit kalkigem (Leitungs-)Wasser ist die Erde sehr schnell im basischen Bereich (über ph 7)
Man sagt, dass das Niederschlagswasser einen geringeren Härtegrad aufweist, als das Wasser, was aus dem Wasserhahn (Stadtwasser) kommt. Dem Stadtwasser sind ebenfalls etliche Zusätze beigefügt, um Keime abzutöten. Diese Zusätze wiederum können für Zimmerpflanzen nicht die besten Auswirkungen haben.
Niederschlagswasser ist besser für Zimmerpflanzen, weil es weniger Kalk besitzt als Leitungswasser und eine sog. weichere Struktur hat. Ein ähnlicher Effekt kann durch Abkochen des Leitungswassers entstehen. Das natürlich abkühlen lassen, bevor zum Giessen zu benutzen, oder destilliertes Wasser verwenden.
Sand aus der Sahara im Schnee auf den Alpen.
Nordseite.
Interessant, gelle.