User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum kommt weniger Lärm durch Thermofenster als durch normale Fenster?

Frage Nummer 26152
Antworten (11)
Was sind denn "normale" Fenster?
Das durch eine Doppelglasscheibe weniger Lärm kommt als durch eine Einfache sollte wohl jedem einleuchten. Dazu kann man die zwei Scheiben noch verschieden dick machen. Das sorgt dann noch für eine zusätzliche Schalldämmung.
wenn zwischen den beiden Scheiben der Doppelverglasung ein Vakuum besteht, wirkt dieses zusätzlich schallhemmend, den nSchallwellen (Lärm) brauchen ein Medium, in dem sie sich ausbreiten können. Und ds ist normalerweise Luft und die ist im Vakuum eben nicht vorhanden.
Aus dem selben Grund haben fast alle Science-Fiction-Filme einen Fehler, nämlich immer dann, wenn irgendwelche Explosionen im Weltraum zu hören sein sollen...
@HP: Das mit dem Vakuum solltest Du vielleicht noch einmal genauer überprüfen.
Na ja, ein Vakuum wäre schlecht, denn dann würden sich die Glasscheiben nach innen biegen. Luft an sich isoliert thermisch schon ganz gut, Edelgase wie Argon isolieren thermisch besser, wirken aber schlechter zur Schalldämmung. Deswegen ist man auf den Trick verfallen, die äußere Glasscheibe etwas dicker zu machen. Masse dämpft Schwingungen, sagt der Volksmund, und so dämpft dickeres Glas die Schallenergie.
Hmmm... jetzt überlege ich gerade, wer mir das mit dem Vakuum zwischen den Scheiben seinerzeit gesagt hat, als ich mein Haus anno 2001 gebaut habe, der Fensterbauer, der Architekt oder der Generalunternehmer? ich kann mich wirklich nicht erinnern.... Reicht es Euch, wenn ich jetzt sage: Ich dachte wirklich, es wäre so, weil ich das von einem Fachmann gehört hatte (der wohl offensichtlich dann doch kein solcher war) oder soll ich die Admins auffordern, meinen Beitrag zu löschen oder wollte ihr mich jetzt mit negativen Bewertungen überhäufen? Wenn meine Aussage inhaltlich falsch ist, ist das ja durchaus legitim...
Hey, Kopf hoch. Nimm's nicht so schwer. Immerhin ist der Raum zwischen den Scheiben luftdicht abgeschottet, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Vielleicht ist da im Lauf der Zeit das Wissen ein wenig durch einander geraten. So ähnlich wie mit meinen dänischen Euros :-)
also ich muss gestehen, bis zu diesem Thread war ich auch der Überzeugung, der Raum zwischen den Scheiben sei ein Vakuum (na ja, nicht ganz, aber doch ziemlich leergesaugt). Man lernt also immer noch dazu (aber das ist ja auch der Sinn dieser Community)
Stimmt, lieber ing! Und wieviel spaß macht das, wenn alle freundlich und friedlich bleiben! Warum kann das nicht überall so sein?
Ein solches Fenster besteht aus zwei luftdicht miteinander verschlossenen Scheiben, zwischen denen eine Abstand besteht. Dieser fungiert wie eine Schalldämmung, ausserdem dient es als eine Wärmedämmung, dies merkt man, da auf der Innenseite der Scheibe eine angenehme Temperatur herrscht.
Das liegt an mehreren Faktoren. Zum einen verwenden Wärmefenster nicht nur eine Glasscheibe, sondern eine Doppelt- oder sogar Dreifachverglasung. Zusätzlich befindet sich zwischen den Hohlräumen ein Vakuum. Dies dämmt das Eindringen von Geräuschen natürlich zusätzlich.
Ein normales Fenster mit Einfachverglasung enthält nur eine dünne Glassscheibe, durch die Geräusche wesentlich besser eindringen können. Bei Termopenfenstern hat man eine Doppelverglasung mit einem Fuftspalt in der Mitte, dass fängt sowohl Lärm als auch Kälte viel besser ab.