User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Warum konnte sich das "reine" Evangelium in Deutschland nicht durchsetzen?

Im den Evangelien liest man eine Menge positives über den Umgang mit seinen Nächsten.
In den meisten Kirchen ist jedoch kaum etwas davon zu erkennen.
Frage Nummer 3000003372
Antworten (12)
Weil gemäß der reinen Lehre, die Kirchen ihren Reichtum mit den Armen teilen müßten. Das betrifft auch sämtliche kleineren christlichen Religionsgemeinschaften. Die Kirchen besitzen auch hauptsächlich wegen dem Mammon und der Macht die selbstverliehende Hoheit über die Lehre und wie die Bibel zu interpretieren ist. Selber denken ist nicht erwünscht.
Übrigens ist das Gebot der Nächstenliebe in allen Weltreligionen festgeschrieben. Auch gibt es jede Menge nächstenliebende Atheisten und sonstige Ungläubige. Nächstenliebe ist meiner Meinung nach Charaktersache.
Gast
hi again, stimmt !
Nächstenliebe ist meiner Meinung nach Charaktersache.
Goethes berühmte Worte sind Ausdruck einer humanistischen Weltanschauung und nicht an Religion gebunden.

Edel sei der Mensch, Hilfreich und gut!

Aber warum hat Johann Wolfgang sein Gedicht zum Thema: Menschlichkeit "Das Göttliche" genannt?
Konnte es sich denn im "Bible Belt" im Midwest der USA durchsetzen? Oder im Südosten der USA, wo sich Leute in weiße Kutten kleiden und brennende Kreuze vor sich her tragen? Man muss das Evangelium kennen und leben. Wer nur die Geschichten aus der Kinderbibel kennt, ist dafür wohl kaum qualifiziert.
Irgendwelche Konfessionen sagen gar nichts aus. Die Spiritualität eines Menschen ist unabhängig von Religionen.
Gast
Ja, Dorfdepp. Das war doch mal ein guter Einwand von Dir.
Menschen, die sich als Christen ausgeben, aber alles andere als Nächstenliebe leben...
Von solchen Menschen lasse auch ich mir nicht vorschreiben, was die unter "westliche Werte" verstanden haben wollen.
@ Musca
Die Bibel, ein Buch, das dank seiner Verbreitung jeder kennen kann,aber kaum einer kennt, sagt (leider für viele) etwas anders aus. Um nicht falsch verstanden zu werden, ich mache hier keine Reklame für Religionen, aber für religiöse Bildung. Die fehlt hier oft. Nur wer gebildet ist, kann für sich entscheiden, die Ungebildeten, na ja, wenn sie in der wichtigsten Frage unsres Lebens ungebildet bleiben wollen......
Dorfdepp:
Du machst hier Werbung für religiöse Bildung. Das ist Reklame für Religionen.
In dieser WC kann jeder Werbung treiben, für was er möchte. Für Salben gegen Fußpilz oder für Religionen. Da ist kein Unterschied.
Und was für dich die wichtigste Frage des Lebens ist, ist für mich nur Humbug.
Ja Croc, Bildung ist wie Fußpilz, lästig aber manchmal nicht vermeidbar,...hihihi. Außerdem verkompliziert sie die Entscheidungsfindung. Es ist doch viel bequemer über Dinge zu urteilen, wenn man nichts davon versteht, hihihi.
Keine Ahnung aber eine Meinung.

Das ist doch in Ordnung.
Hab keine Ahnung, was Du meinst. ;-))
Das war eigentlich nicht so vorgesehen und zu diesem Tread nicht zugeordnet, sorry, da ist was schiefgegangen ;-((((
War doch nicht ernst gemeint. ;-)))