User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum kriegen wir Nackenschmerzen, wenn wir in Zugluft gesessen haben? Und was hilft am besten, damit dieser Schmerz wieder weggeht?

Frage Nummer 50627
Antworten (4)
durch die Zugluft verspannen sich die Nackenmuskeln und das tut weh. Abhilfe: Wärme, um die Muskeln zu lockern. Oder zwei Apsirintabletten. Vorbeugung: Halstücher, Schals oder Ähnliches... ODER: bei einem guten Orthopäden, der auch chirotherapeutisch arbeitet, die Nackenwirbel richten lassen.
Bei länger andauernder Zugluft verkrampft sich deine Muskulatur. Das führt dann irgendwann zu Nackenschmerzen. Genau dasselbe passiert, wenn du z.B. längere Zeit in derselben Position vor dem Rechner sitzt. irgendwann schmerzt der Nacken und will bewegt werden. Und genau da liegt auch die Lösung. Das Zauberwort heißt Bewegung. Wenn der Nacken schon schmerzt, abwechselnd vorsichtig beide Schultern anheben und wieder senken sowie den Kopf vorsichtig kreisen lassen. Ebenso tut eine Wärmflasche oder ein warmes Kirschkernkissen gut.
Aufgrund von Zugluft verspannt sich die Nackenmuskulatur und dieses wiederum führt zu unangenehmen Muskelschmerzen bis hin zu Nackensteifheit. Um dieses im Vorfeld zu vermeiden, sollte man die Klimaanlage nur max. 3-5 Grad wärmer laufen lassen, als wie die Außentemperaturen gerade anzeigen. Nach Möglichkeit keinen Durchzug in dem man sich aufhalten muss. Ansonsten kann man ein leichtes Halstuch um den Nacken legen. Gegen die entstandenen Schmerzen eignet sich sehr gut Wärme. Entweder ein Körnerkissen oder Wärmepflaster aus der Apotheke auf die schmerzende Stelle legen.
Nackenschmerzen kommen sehr häufig vor und ist sehr verbreitet. Sie sollten sich eine Wärmflasche machen und diese auf die schmerzende Stelle legen. Auch ist es wichtig Ihr Nacken nicht steif zu halten sondern zu bewegen. Machen Sie ein paar Übungen und drehen den Kopf. Wenn Sie starke Schmerzen haben sollten Sie eine Tablette nehmen, dass Sie sich nicht so verspannen.