User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum läuft die Erde nicht unrund?

Ursprünglich war die Erde sicher ausgewuchtet, bis der Mensch kam. Wenn ich mir die riesigen Löcher anschaue, die der Mensch in seiner Bauwut zurücklässt, und an anderer Stelle riesige Städte baut, muss doch langsam die Erde anfangen zu taumeln. Warum macht sie das nicht? Sind die verschobenen Massen so gering, dass es nichts ausmacht?
Frage Nummer 46584
Antworten (9)
Der menschliche Einfluss ist vernachlässigbar.
Die Erde ist keine Kugel, sondern eher eine Kartoffel, also von Natur aus unrund.
Du kannst aber gerne schon mal damit anfangen die Alpen und den Himalaya zu glätten, damit sie runder wird/läuft.
Ich dachte immer, dass die Menschen im Süden unserer Republik besonders gebildet wären. Mit meiner norddeutschen Schulbildung kann ich nur in aller Bescheidenheit anführen, dass sich die Erdkruste wie eine Apfel- oder Apfelsinenschale zum Volumen der Erdkugel verhält. Kleine Einstiche in diese Kruste machen der Erdmasse nichts aus.
@antwortomat: Ich weiß, dass die Erde nicht rund ist, trotzdem ist die Masse über die Kartoffel so verteilt, dass sie sich einwandfrei dreht. Zumindest war das so, bis der Mensch die Massen an der Oberfläche, wo die Umlaufgeschwindigkeit am größten ist, anfing zu verschieben.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Veränderungen zu geringfügig sind, als dass sich dadurch nicht (irgendwann) etwas ändert.
Aber wahrscheinlich hast du recht, dass die Veränderungen zu gering sind.
hihi, das ist mal ne recht lustige Frage, roter BH ;-)

Wenn es uns gelaenge, ca ein Viertel der Erdmasse, die sich oberhalb des Äquators befindet auf die suedliche Halbkugel zu verlagern, koennte man darueber nachdenken, ob die Erde deshalb anfaengt, zu "eiern". So aber bleibt ja alles an der gleichen Stelle, ob wir ein grosses Loch graben oder nicht. Es bleibt fast immer an der gleichen Stelle. die Frage gefaellt mir, danke !! ;-))
Hallo bh_roth, die Erde taumelt schon ein wenig, sogar periodisch!
Siehste, NaCi, da haben wir doch schon den Salat. Am Ende ist der Grund für die Klimaerwärmung, dass wir auf die Sonne zueiern.
Die Frage entäuscht mich schon ein wenig. Seit Jahrmillionen bewegen sich die Kontinentalplatten, riesige Gebirge wie Alpen, Himalaya oder Pyrenäen enstehen, und nichts bringt den guten blauen Planeten aus dem Gleichgewicht. Bis eben der Mensch kam, soweit richtig. Jedoch sind nicht die Löcher seiner Bauwut das Problem, vielmehr die Löcher der weiblichen Spezies und der dazugehörenden männlichen Gegenstücke.
bh_roth, das in meinem Namen ist ein kleines "L", kein i. Ich sage nur: Kochsalz
@NaCl: Ich entschuldige mich für diesen Fehler. Es war nicht meine Absicht, deinen Namen in eine betimmte Richtung zu "verformen".