User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Warum nehme ich zu?? (Intervallfasten)

Hallo, ich mach seit zwei Wochen die 8:16 und nehme zu und nicht ab🙈 was mach ich falsch 🤷‍♀️
Lg Stef
Frage Nummer 3000122788
Antworten (15)
Bist du sicher, dass die 16 auch lang genug sind, um das zu verarbeiten, was Du in 8 reingeschaufelt hast?
Du hast die Antwort dich schon geschrieben ...
Du machst Intervallfasten.
Das ist der Grund.
Ich habe zehn mal gefastet und sogar zehn Kilo angekommen! Dummerweise immer das gleiches Kilo!
Wie bereits gesagt, stelle mal auf 16:8 um, das könnte helfen.
Nen Kumpel von mir macht immer 2 Diäten. Von einer wird er nicht satt.
Du solltest erst ausprobieren, wieviel du essen kannst, ohne zuzunehmen. Diese Menge ißt Du in 8 Stunden, dann 16 Stunden Pause. Das wichtigste ist, daß du in den 16 Stunden keine Kohledydrate futterst, dann braucht der Körper kein Insulin ausschütten, und kann statt dessen Wachstumshormone und andere Sachen ausschütten, die beim abnehmen helfen. -Noch besser: 8:16 und Kohlehydrate reduzieren: Einfach Schnitzel mit Gemüse, statt Schnitzel (paniert), mit Pommes und Bier: Das sind nämlich drei mal die Kohledydrate, und zweimal zuviel.
Schreib mir mal, wie schwer und wie alt Du bist. Die richtige Regelung ist nämlich auch Gewichts- und Altersabhängig. Gruß Holger
Also Holger, ich muss doch sehr bitten!

Eine Dame fragt man nicht nach dem Alter, und schon gar nicht nach dem Gewicht!
Und das auch noch öffentlich...
Stimmt umjo, das geht gar nicht. Allerdings ist ein riesen Hintern und riesen Hupen auch nicht mehr so angesagt, eher etwas tighter und nicht so viel Schwabbel, so wie ich 😎👍.
Solange der Australier nicht hier ist, mache ich das mal...

https://www.dict.cc/?s=tighter
Und zum Fasten was dabei zu tun... vergiss es. Beim Fasten entziehst dem Körper über Std. wichtiges und zwar ganz einfach gesagt die Motivation was zu tun. Hat er nix im Magen um sich damit zu beschäftigen und die weitere Verdauung vorzubereiten, tja dann passiert auch nix. Denn nur eine fortlaufende Verdauung wird auch richtig im Körper umgesetzt verarbeitet und nicht angelagert. Also mal gaaanz einfach beschrieben. Das ist wie beim Auto, mein kleiner GTI braucht auch beim Betrieb dauernd Sprit um zu arbeiten, und das macht er sehr gut 🚀🚀🚀🚀🚀

Beim Ernähren ist weniger oft mehr. Der ganze Kram im I-net ist scheiße. Wenn du wirklich was tun willst kommst an einem Profi nicht vorbei. Dein Hausarzt wird dich da sicher weiterleiten.
dschinn, wo liegt dein scheiß Problem? Fester, ja. hab ich doch geschrieben -> keinen Schwabbel.

Habt ihr nix anderes zu tun als nur irgendwas anzufeinden?
Ja, hast Recht, ich entschuldige mich.
Die Frage ist ohne genauere Informationen zu Deinen Gewohnheiten schwer zu beantworten. Ich faste seit mehr als vier Jahren auf diese Weise und man kann seinem Körper damit nur Gutes tun. Es dauert einige Monate bis Dein Körper sich an die neue Ernährungsform gewöhnt hat. Ich habe erst nach 4 Monaten abgenommen aber dann stetig, allerdings treibe ich viel Sport. Wenn Du keinen Sport treibst kann es noch länger dauern. Aber es lohnt sich: Dein Körper ist nicht ständig mit Verdauen beschäftigt, Deine Blutwerte verbessern sich (sofern Du in den 8 Stunden nicht nur Schrott isst) und Du hast vermutlich auch mehr Energie. Das Essen an sich kann etwas Besonderes werden, weil man sich darauf freut und sich Zeit nimmt. Allerdings erfordert dieses Fasten Disziplin und Geduld. Dafür sparst Du Dir das Kalorienzählen und das Hungergefühl in den Morgenstunden (oder am Abend) wird nach einigen Wochen erträglich. Grundsätzlich sollte man, wenn man Gewicht verlieren möchte weniger essen, als man verbrennt.
Zappy, auf Deinen Erguss hat hier alles den Atem anhaltend gewartet.

Du kannst Dich jetzt beruhigt und spontan wieder abmelden; Deine Werbeshice ist gemeldet.
Wenn nicht: Du steht unter Beobachtung, Bester!
Gundel Gaukeley, Du sprichst mit Deinem letzten Satz eine Wahrheit aber so was von gelassen aus:"...Grundsätzlich sollte man, wenn man Gewicht verlieren möchte weniger essen, als man verbrennt..."

Fü diese Weisheit (woher Du die auch immer hast) braucht es aber wohl nicht zwingend das 18:6-Fasten.
Das geht auch, wenn Du stündlich etwas einfährst.
Und wenn es sich dabei um Leitungswasser handelt...