User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum prägt gerade die amerikanische Währung das Weltgeschehen wie keine zweite? Und seit wann ist das so?

Frage Nummer 21249
Antworten (5)
Der Begriff in der Fragestellung ist sehr weit gefasst. Auch der Brasilianische Real oder der Kubanische Peso sind amerikanische Währungen. Der US-Dollar prägt zweifellos die Weltwirtschaft, weil die USA die (mit Abstand) größte Volkswirtschaft der Welt ist. Diese Tendenz setzte spätestens nach dem Ende des 1. Weltkrieges und dem Aufstieg der USA zur Weltmacht ein.
Es ist wohl der US-Dollar gemeint. Da ist einmal die bereits erwähnte Größe der US-Wirtschaft, dann die Tatsache, daß Kriegs-und Rüstungsmaterial in dieser Währung früher (mit einem Goldstandard versehen) erworben und bezahlt wurde, Heute ist immer noch der Hauptgrund, daß die arabischen Ölstaaten in Dollar fakturieren.
Daß dadurch aber das "Weltgeschehen geprägt" würde, möcht ich bezweifeln. "Beeinflußt" kommt der Sache wohl näher.
Wer prägt wirklich das Weltgeschehen wie kein Zweiter? 14 Minuten echte Aufklärung über das "System". Zum Schluß schließt sich der Kreis bei der FED...
Letzten Endes hat dies mit dem Sieg der Amerikaner im Zweiten Weltkrieg zu tun. Praktisch alle Staaten der westlichen Hemisphäre orientierten sich ab 1945 an den USA, der Dollar wurde zur wichtigsten Reserve- und Handelswährung der Welt. Außerdem werden viele Rohstoffe auf dem Weltmarkt in Dollar gehandelt.
Unter www.weltmachtgeld.de steht, dass der US Dollar seit dem 13./14. Juli 1944 durch einen Betrug an den Vertragsdokumenten der Währungskonferenz von Bretton Woods seine Vormachtstellung erlangte. Seitdem ist er Weltwährung Nr. 1 und wird auch von den USA ständig gestützt.