User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum sagt man das man einen Wurm im Ohr hat, wenn man einen Song nicht mehr los wird?

Frage Nummer 39087
Antworten (4)
Besser ein Wurm im Ohr , als ein Wurm im Bauch.
Diese Redensart ist etwa seit 1980 im Sprachgebrauch und kommt aus dem Englischen. Ich denke mal, weil man die Musik dann im Kopf hat und nicht wieder los wird - wie bei einem Wurm. Eine geschichtliche Bedeutung hat das Wort nicht, sondern ist eher eine nette Umschreibung für den Lieblingssong. Es hat ja auch eine Ursache, warum das Lied im Kopf ist..
Der Begriff besagt, dass ein Musikstück, oder Teile davon, sich wie ein Wurm ins Ohr bohrt, um dort zu verbleiben. Meist handelt es sich um Musik, die beim Hörer sehr negative oder sehr positive Emotionen auslösen. Ob dieser Ausdruck aus der Neuzeit stammt ist nicht bekannt, ist aber als "earworm" ins Englische eingegangen.