User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum schrumpft der Hamburger Hafen immer weiter? Ich dachte er wäre das Tor zur (osteuropäischen) Welt?

Frage Nummer 39415
Antworten (9)
Klein aber fein.
Tja. Falsch gedacht.
zu früh , Alter
Schnuckel, ist heute nicht Donnerstag?
ja , aber nicht Uhr.
In der Globalisierung gewinnt ein Hafen an Bedeutung, verliert sie aber natürlich auch an andere Häfen, an andere Logistik-Arten. Hinzu kommt zudem, dass die Größenausdehnung nicht zwangsläuftig für Wichtigkeit steht. Von einem "Tor zur osteuropäischen Welt" kann man natürlich trotzdem nicht sprechen.
Der Hafen ist weiterhin der größte Deutschlands und der drittgrößte Europas. Rückläufig ist vos allem der Schiffsbau, weil etliche Werften geschlossen wurden. 2009 brach der Waren- und Personenumsatz um 21 % ein, seither ist dieser aber wieder vom Aufwind gesegnet.
Aufgrund von veränderten Transportzahlen, es wird davon ausgegangen, dass etwa 10 Prozent der weltweiten Kapazität an Containerleistungen stillgelegt wurden, und der Tatsache, dass im vergangenen Jahr ca. 4,7 Prozent weniger Container verladen wurden, wurden im Hafen von Hamburg Kapazitäten stillgelegt.
Worauf beziehst du das Schrumpfen? Also flächenmäßig wäre mir neu! Was den Umschlag angeht, sind mir keine großen Einbrüche bekannt. In Zeiten der Finanzkrise war der Umschlag (wie überall) rückläufig doch das ist nicht mehr aktuell!