User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Warum sind an Frauenblusen die Knöpfe links?

... und bei Männerhemden rechts?
Frage Nummer 3000034024
Antworten (23)
damit Männer sich nicht umgewöhnen müssen, egal ob sie das eigene Hemd zu- oder die Bluse der Partnerin aufknöpfen wollen.
(wobei das genaugenommen auch vice versa gilt)
Damit sich Frauen von Männer unterscheiden. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts kleideten sich viele Frauen ähnlich wie Männer. Da war bei einem Hemd oder einer Jacke die Knopfleiste der einzige Hinweis, für welches Geschlecht das Kleidungsstück gedacht war.
Die Knöpfe bei Blusen sind links, damit der Bekleidungshandel für ein fast identisches Produkt mit Knöpfen rechts mindestens 50 % mehr verlangen kann. Nach oben ist der Aufschlag offen.
Gast
@elfigy, ist das jetzt Ironie oder doch etwa fehlendes Wissen? Da hätte ich gerade von dir mehr erwartet!
aus der Historie heraus: wer sich früher geknöpfte Teile leisten konnte, der zog sich nicht selber an, sondern ließ sich anziehen.
Da die meisten Menschen (und damit auch die meisten Bediensteten) Rechtshänder sind, ist dafür die Knöpfung links wie bei Frauen üblich einfacher zu handhaben.
Bei Männern kam aber ein anderer Effekt dazu: wenn die Knöpfe links sind, dann kann sich der Schwertgriff beim Ziehen mit der rechten Hand in der Knopflochleiste verfangen. Daher ist es bei Männern anders herum, obwohl das für die Bediensteten schwieriger war.
Gast
Richtig!
Den Artikel habe ich auch gelesen.

Ich bezweifel aber, daß die Herren mit dem Schwert sich vor der Schlacht noch ein akkurat geknöpftes Oberhemd anzogen.
Heute trage ich zu offiziellen Anlässen ein geknöpftes Oberhemd und Bermudashorts. Ohne Schwert.
fhainer, es war Sarkasmus, die Preisunterschiede sind eine Tatsache, die damit erklärt wird, daß Frauen bereit sind, mehr Geld auszugeben, und man nehme was man kriegen kann.
Trägst du die Bermudas auch im Winter ?
evtl. dann mit langen Strümpfen und Strapsen ?
Allerdings von Polo Ralph Lauren oder Joop, da der von mir verehrte Rudolph Moshammer nicht mehr unter uns weilt. Vielleicht sollte ich mich doch bei cove & co für den Sommer damit ausstatten? (Gruß an rayer und graf_muckl, ;-) Unsere Experten!)
Die Sachen vom Mosi waren mir zu bunt. Ich bin da ohne gekauft zu haben wieder raus. Hab nur Daisy gekrault.
Ich habe bereits mit 18 Jahren mit weißen Bermudas, von der Kö in Düsseldorf gekauft, Tennis gespielt, da seid ihr noch mit dem Marmeladenbrot der Blaskapelle hinterherspaziert!

Weißes Hemd, weiße Bermudas, weiße Kniestrümpfe, weiße Schuhe. So ging ich abends ins Jara in Dortmund. Lang ist's her ...
Mosi war eine Seele von Mensch! Mehrmals war ich bei ihm in der Maximilianstraße: er war immer äußerst nett, zuvorkommend und nie arrogant oder überheblich!
Jara, da werden Erinnerungen wach. Glück auf!
Gast
Ja, ja, ...
Ohne Erinnerungen sind wir NICHTS. Allenfalls dement, Alzheimer oder Wachkoma. Glück auf!
WC Ente scheint keine Erinnerungen zu haben oder sich über User im fortgeschrittenen Alter lustig machen zu wollen.
Ich bin bei Vergangenheit und Erinnerung einer anderen Meinung. Jedenfalls lasse ich mich deswegen nicht veräppeln.
(Hat mit der Frage nach Frauenblusen allerdings nichts mehr zu tun.)
Gast
und ohne Erinnerung bräuchten wir auch kein Wissen an zu häufen.
Es gibt Menschen, die wissen viel. Menschen, die wissen nichts. Und Menschen, die wissen, wie man Google und Wikipedia aufruft.
Gast
Amos, ich weiß, daß ich nichts weiß und damit lassen sich ganze Festplatten füllen.
und du hast auch die Fähigkeit, dies hier ausführlich darzustellen carokrampus