User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum sind eigentlich die Größenangaben von Kinderkleidung so uneinheitlich? Die Sachen falles oft sehr unterschiedlich aus.

Frage Nummer 24111
Antworten (4)
das ist nicht nur bei Kinderkleidung so, sondern auch bei Damenbekleidung und bei Schuhen allgemein. Mir hat mal eine Verkäuferin erklärt, dass es sich um Richtwerte handele, die von Designer zu Designer anders ausgelegt eürden. der eine mag Stoffe, die eng anliegen, der andere mag es eher fließend.
Nur bei Herrenhemden und Herrenhosen gibt es klare Ansagen, die sich am hals- bzw. taillenumfang verbindlich festmachen. schließlich sollen Hemd und Hose klar abschließen und dort eben nicht flatter, sonst rutschen sie herunter oder werfen unter der Krawatte falten.
Weil es für Kinderkleidung keine Normen gibt. Einige Firmen richten sich nach dem Alter in Monaten, was aber auch variieren kann, andere geben als Zahl die Körpergröße der Kinder an. Also 53 cm von KOpf bis Fuß ist Größe 53. Die Dicke der Kinder kann aber auch variiieren, weswegen das immer noch schwierig bleibt.
So weit ich weiß, gibt es keine europaweite einheitliche Norm. Und die amerikanischen Größen unterscheiden sich noch zusätzlich davon. Theoretisch richtet sich die Konfektionsgröße nach einer festgelegten Formel nach Körpermaßen. Da die aber nicht wirklich verbindlich ist, kann jeder Hersteller die Kleidergröße selbst bestimmen.
Das ist doch nicht nur bei Kindergrößen so. Bei uns ist es doch dasselbe. ;-) Es liegt einfach daran, dass die Kleidung in unterschiedlichen Ländern hergestellt wird und dementsprechend anders ausfällt (die Größenangabe ist halt in jedem Land verschieden).