User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum sind eigentlich in letzter Zeit die Schrottpreise so explodiert?

Frage Nummer 32269
Antworten (5)
Weil die Metallpreise klettern. Da lohnt es sich.
Die Schrottpreise sind in den letzten Jahren immer mehr angestiegen. Die Rohstoffvorkommen, vor allem an Edelmetallen, sind immer mehr zurückgegangen. Edelmetalle kommen als Bestandteil in sehr vielen Kabelmaterialien vor. Ebenfalls sind die Preise für Stahl überdimensional gestiegen. Dieser immense Preisanstieg hat zur Folge, dass man vielfach gebrauchten Stahl (Schrott) wieder einschmilzt und neu bearbeitet. Stahlschrott wird in verschiedenen Güteklassen gehandelt.
Die Rohstoffe sind weltweit immer knapper geworden. Vor allem Metalle sind fürchterlich teuer geworden. Altmetalle werden in verschiedenen Kategorien gehandelt. Hochwertiger Schrott bringt zur Zeit ca. EURO 220,00 pro Tonne. Stahl wird weniger neu produziert und Edelmetalle, wie man sie z. B. in Kabeln findet, werden ebenfalls weltweit knapper. Daher ist es auf dem Schrottmarkt zu solch einer Preisexplosion gekommen.
Als der Schrottpreis stark fiel, lag das an der sinkenden Nachfrage der Schwellenländer wie Indien und China. Gleichzeitig war der Zusammenbruch des Ostblocks ebenfalls daran beteiligt. Nach dieser Phase ging der Schrottpreis langsam und kontinuierlich wieder nach oben. Vor allem zum Jahreswechsel 2010 begannen die Schrottpreise wieder stärker zu steigen. Die aktuelle positive Wirtschaftslage hat ebenfalls Auswirkungen auf die Schrottpreise durch steigende Nachfrage.
Ich glaube die aktuellen Schrottpreise sind noch lange nicht das Ende, wir haben vor fast einem Jahr mal intensiv nach Schrottpreisen gesucht (mussten den Keller meine Oma beräumen), wenn ich mir überlege was wir jetzt dafür bekommen hätten....