User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (8)
Als wechselwarm oder poikilotherm (altgriechisch ποικίλος poikilos „mannigfaltig“, „wechselnd“ und altgriechisch θερμός therm „warm“) bezeichnet man Tiere, die keine konstante Körpertemperatur aufweisen. Im Allgemeinen, aber nicht ganz korrekterweise wird "wechselwarm" auch mit "ektotherm" gleichgesetzt, da die meisten poikilothermen Tiere auch ektotherm sind und umgekehrt ("poikilotherm" bezieht sich auf die tatsächliche Körpertemperatur der Tiere, wohingegen "ektotherm" beschreibt, wodurch diese Temperatur zustande kommt).

Die meisten Tiere sind wechselwarm, beispielsweise fast alle Fische, Amphibien, Reptilien, Insekten und andere wirbellose Tiere. Pflanzen und andere Organismen sind generell poikilotherm (wenngleich es einige Pflanzen gibt, die ihre Wärme zumindest in bestimmten Organen steuern können). Relativ gleichwarm (homoiotherm) sind dagegen Vögel und Säugetiere.
Haben Sie aber schön aus Wikipedia abgeschrieben...
Abgeschrieben? Hinüberkopieren ist einfacher...
naja, genaugenommen wurde nur beantwortet, was wechselwarm bedeutet und welche Tiere wechselwarm sind.
WARUM sie es sind, wurde bisher nicht erwähnt - also auf ein Neues
Evolutionsbiologisch gab es wechselwarme Tiere vor den gleichwarmen. Gleichwarm halten ist aufwändiger, hat aber Vorteile. Im Wasser wäre gleichwarm halten noch aufwändiger, da Wasser mehr Wärme entzieht...
Als das Leben und damit auch die Fische entstanden war das WAsser in seiner TEmperatur recht konstant. Es gab keinen Grund Energie darauf zu verschwenden, die Körpertemperatur zu halten. Als dann die Verbreitung in kühlere Gewässer mit Winter kam gab es mit der Winterstarre eine effektive Mögichkeit der Anpassung ohne die Wechselwärme aufzugeben.
Da Fische genau wie beispielsweise Frösche oder Insekten kein Fell haben und ihre Haut sie nicht ausreichend vor Hitze oder Kälte schützt, passt sich ihre Körpertemperatur immer an die jeweilige Temperatur an, die um sie herum herrscht. Anders als Säugetiere können sie ihre Körpertemperatur also nicht selbst regulieren.
Es ist weil Fische fast immer im Wasser lebende Wirbeltiere sind. Zur weiteren erklärung würden dir auf jedenfall die folgende Links von wikipedia weiterhelfen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wechselwarmes_Tier

http://de.wikipedia.org/wiki/Fische

http://de.wikipedia.org/wiki/Wirbeltiere