User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum sind Herrenoberhemden so aufwändig verpackt?

Pappeinlage, Kragenpappe, Kunststoff am Vorderkragen, Klammern, Stecknadeln, Schilder, Anhänger. Ist das für ein einfaches Hemd nicht etwas zuviel des Guten?
Frage Nummer 3000021437
Antworten (17)
dorfdepp, ein 'einfaches' Hemd finde ich in fast jedem Supermarkt auf dem Bügel.
Aber auch das hat zumindest ein Preisschild ;-)
Deine Hemden, die, die mit Pappeinlage, Kragenpappe, Kunststoff am Vorderkragen, Klammern, Stecknadeln, Schildern und Anhängern versehen sind, sind höchst wahrscheinlich Hemden, die gar nicht ernsthaft zum Verkauf gedacht sind. Sollen einfach perfekt präsentiert daliegen.
Vorsicht: diese Hemden sind nicht einfach!

Und Du bist drauf reingefallen?
Gast
auf jeden Fall hat die Verpackung immer ein Teil zuviel.
Eine Nadel!
Die Kinder hat er höchstens mit Croc, aus dem 100m²-Schlafzimmer.
Frag mal don Verpackenari, Vorstandsmitglied der Weltweit agierenden Verpackungsmafia.
Aber sei vorsichtig-es wurden schon Nadeln in verpackten Hemden gefunden.
Jetzt stellt man mal eine höchst interessante Frage, die den vorgegebenen Richtlinien dieser Wissenscommunity entspricht, und dann kommen solche Antworten (seufz!)
Okay du sollst deine Antwort haben:
Eine möglichst aufwändige Verpackung suggeriert eine höhere Qualität.Dadurch will der Hersteller den Eindruck beim Käufer erwecken er kaufe etwas besseres und somit ist dieser bereit mehr Geld für dieses Produkt und auch deren Verpackung zu bezahlen.
Und wer weit ob der Hersteller nicht mit den Betreibern von Müllheizkraftwerken unter einer Decke steckt.
Gast
dorfdepp - Jetzt stellst du halt mal öfters eine so höchst interessante Frage, die den vorgegebenen Richtlinien dieser Wissenscommunity entsprechen, und dann kommen, nach einer gewissen Lernfase, hochintelligente Antworten - 100pro.
Du wirst, da bin ich mir sicher, in allen anderen Antworten zu den verschiedensten Fragen ab jetzt immer ein wahrhaftiges Beispiel sein. Versprochen?
Gast
dorfdepp - und ich hoffe, ich verlange von dir, daß du dich hochintelligenten Fragen nicht verweigern wirst.
Nein, nie nicht! Wo kämen wir da hin? In die absolute Meinungswüste?
@ Erdbeere
Meine letzten drei Hemden habe ich bei Aldi gekauft, die sind wirklich gut, aber auf die Verpackung legt wohl kaum ein Aldi-Kunde wert.
Glaub ich auch nicht. Vielleicht handelt es hier um Überproduktionsware oder Ware aus Konkursmasse.
Die Qualität bei Aldi ist für dessen Preisklasse ziemlich gut. Auf Kosten der Hersteller.aber die verhungern glaub ich trotzdem nicht.
@ Dorfdepp:
Was unterstellst Du mir da, Dorfdepp?
Mit wem soll ich denn heute zur Abwechslung Kinder haben?
Und wieviele?
Wieso weiß ich davon nichts?
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!
Ich hätte hier noch was Interessantes – ein Schaubild – zum Thema Kostenverteilung bei der Produktion eines T-Shirts
Auch wenn es nicht um Henden geht, ist das mit Sicherheit leicht übertragbar.
Es fehlen zwar die Posten: Nadel, Folie, Papp-kragen etc. – aber dass die Lohnkosten nicht den Bärenanteil ausmachen, hätte wohl jeder gedacht.
Gast
Niboo - ich weiß, im Link ersichtlich, Transportkosten China - Deutschland - Centbetrag.
Gast
@Niboo: Die Materialkosten sind garantiert in den Fabrikkosten enthalten.
Je hochwertiger, desto aufwändiger verpackt. Ich habe mal ein Hemd bei Rudolph Moshammer in der Maximilianstraße gekauft: da war die Verpackung teurer als das Hemd.