User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
www.messerspezialist.de/windmuehlen_1922.htm
Besser als was und wofür?

Stahl ist erstmal Eisen mit einem bestimmten Kohlenstoffgehalt, Karbonstahl ist also doppelt-gemoppelt.
Diese Art von Stahl ist extrem niedrig legiert und enthält keinen Chromanteil. Man kann es besonders dünn und extrem scharf schleifen, allerdings ist Kohlenstoffstahl nicht rostresistent. Messer aus diesem hochwertigen Stahl dürfen nicht in die Spülmaschine, sie müssen stets gut getrocknet aufbewahrt werden.
Ein besonders wertvolles Material, das sehr, sehr robust ist, keinen Schaden nimmt und kaum Verschleißerscheinungen zeigt, dabei auch außergewöhnlich leicht ist. Man merkt doch einen deutlichen Unterschied, wenn man solche Messer in längerer Nutzung hat.
Messer aus Kohlenstoffstahl sind sehr hart und können daher sehr gut geschliffen werden, wodurch sie extrem scharf werden. Allerdings besitzen sie auch einen Nachteil - sie sind nämlich nicht rostfrei. Aber wenn sie richtig gepflegt werden, halten sie trotzdem sehr lange.
Haiku Kourochi