User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum sind so viele Deutsche der Meinung, dass an unserem Wesen die Welt genesen wird?

Wir schaffen die Atomkraftwerke ab. Dafür werden die Polen und die Tschechen neue Atomkraftwerke an unseren Grenzen errichten, die nicht unbedingt unsere Sicherheitsstandards erfüllen. Die wissen aber, dass unser Wolkenkuckucksheim diesen Strom brauchen wird. Dann führen wir Umweltstandards ein, die viel Geld kosten, aber ein einziger Blick auf einen Globus zeigt, wie "bedeutend" das für die Welt ist. Irgendwie überschätzen wir uns.
Frage Nummer 69168
Antworten (14)
in den Medizinprüfungen gibt es Multiple-Choice-Fragen der Art:
"Aussage A ist richtig" weil "Aussage B".
Das gemeine an solchen Fragen ist: "A" ist richtig, "B" auch - die Frage ist trotzdem falsch, weil "A" und "B" nichts miteinander zu tun haben.
So ähnlich kommt mir diese Frage vor.
Ja, wir schalten Atomkraftwerke ab (Stand heute). Das kostet Geld.
Drumherum werden weiter welche gebaut oder betrieben. Aber was soll denn die Konsequenz sein? Sollen wir einen Luftangriff auf Temelin starten?
Veränderung beginnt damit, dass EINER nach seinen Überzeugungen handelt ohne Rücksicht auf die Konsequenzen. Und dieser eine tut das nicht, um die anderen zu drängeln, sondern aus eigener Überzeugung, das Richtige zu tun.
Wenn es richtig ist, werden die anderen folgen. Aber nicht, weil D vorangeht, sondern weil es richtig ist.
Wer sind denn die vielen Deutschen?
Solche Fragen bringen mich auf die Palme. Soll jeder auf den anderen schauen..."ah der bewegt sich nicht, dann bewege ich mich auch nicht" ?? Die Umweltstandards kosten vordergründig viel, bei näherem Hinsehen sind sie die langfristig günstige und einzige Alternative. Und, wie Ing sehr anschaulich ausgeführt hat, ist es kein Fehler , Vorreiter in einer innovativen Technologie zu sein.
Linksfahren auf der Autobahn 5% unter Richtgeschwindigkeit ist viel schlimmer.
@Starmax: aha, dann warst du das Tränentier, welches mich daran hinderte, meine Vespa voll auszufahren ??
Kann nicht sein, bin im Leben erst einmal auf der BAB rechts überholt worden! (Da fuhren zweiPorsche ein Privatrennen)
Deutschland schaltet seine Atomkraftwerke ab. Natürlich ist es von Vorteil, innovativ zu sein, aber ist zweifelsfrei bewiesen, dass wir mit unseren Windrädchen den Energiebedarf einer Industrienation decken können? Sind wir ein Vorbild für andere? Das Lob aus dem Ausland dürfte vergiftet sein, weil die es gerne sehen würden, dass wir uns wirtschaftlich schaden. Polen und Tschechien planen neue AKWs, und wenn die mal hochgehen, nützen keine Verbotsschilder "Deutschland - atomfreie Zone" an unseren Grenzen.
Musca, vielleicht hat man von der Palme eine bessere Übersicht, z.B. über dies hier.
Auch unsere alternativlosen Umweltstandards relativieren sich, wenn man auf einem Globus versucht, Deutschland zu finden. Die großen Dreckschleudern der Welt sieht man dagegen mit bloßen Auge, und die nehmen uns garantiert nicht zum Vorbild, im Gegenteil, die wollen jetzt auch prosperieren.
Von meiner Palme aus betrachtet erzeugen die Windrädchen bereits jetzt schon Überkapazität, aber darum geht es nicht. Die vorhandenen Resourcen sind beschränkt, auch Plutonium, in wenigen Jahrzehnten wird es kein Öl oder Gas mehr geben. Über den Segen der Kernenergie, da gebe ich dir Recht Dara, werden wir noch viele Jahre unsere Freude haben.
@Starmax: es zeigt fahrerisches Können,Selbst- und Umweltbewusstsein, niemals auf einer BAB überholt worden zu sein.
Na, wenn du meinst... ich sprach von Rechtsüberholen.
sorry Starmax, das "rechts" habe ich übersehen, mea culpa.
"Die erneuerbaren Energien stellen heute rund 10,1 % der Primärenergie und 16,1 % des verbrauchten Stroms. Nachdem die Potenziale der Wasserkraft in Deutschland bereits zu einem großen Teil erschlossen sind, bestehen die größten Ausbaupotenziale derzeit bei der Windenergie. Die technische Entwicklung ist hier weit fortgeschritten und belastbare Erfahrungen mit der Technik liegen vor." (Quelle BMI)
Nach Überkapaziztät sieht das nicht aus. Andere Länder erstellen zuerst ein tragfähiges Konzept und setzen es dann um. Wir Deutsche setzen (besser: werden gesetzt) auf politische Entscheidungen und versuchen dann, diese umzusetzen. Das Ganze wird dem Normalbürger als innovativ verkauft. Der glaubt das gerne und fühlt sich dem Rest der Welt überlegen, womit wir wieder bei der Frage wären.
Ich finde es schon attraktiv bei der Energieerzeugung im Einklang mit der Natur zu leben und nicht Jahr für Jahr mehr Giftmüll anzuhaüfen. Ob man irgendwanneinmal den Strom allein aus erneuerbaren Quellen erzeugt, weiß ich nicht aber unmöglich scheint es mir auch nicht.