User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum sollte man bei großer Hitze nicht unbedingt sehr kalte Getränke trinken?

Frage Nummer 31427
Antworten (8)
Wer behauptet das denn?
meine laienhafte Antwort: der Körper versucht den Temperaturausgleich wieder herzustellen, verbraucht dadurch unnötige Energie. In sehr heißen Gebieten wurden traditionell immer warme, oft süße Getränke bevorzugt, der Zucker beschleunigt die Wasseraufnahme des Körpers
Springst Du bei heißem Wetter in eiskaltes Wasser? Nein? Aber reinschütten geht, oder?
Muscas Antwort ist noch am ehesten richtig: im ersten Moment wirkt das kalte Getränkt erfrischend, aber als Reaktion auf die Kälte zieht der Körper seine Blugefäße zusammen. Dadurch kann der Körper aber nicht mehr auskühlen und es kommt zum Hitzestau, der sogar zum Kreislaufkollaps führen kann.
Dieses Gerücht hält sich schon ewig. (Genau wie das, dass man nach dem Sport nicht trinken soll.)
Wissenschaftliche Beweise gibt es dafür nicht. Die Indizien sprechen eher für das Gegenteil.
Sehr kalte Getränke sind sowohl bei grosser Hitze als auch bei angenehmen Temperaturen nicht sehr gesund, da sie Speiseröhre und Magen stark beanspruchen. Auch als Durstlöscher sind sehr kalte Getränke bei grosser Hitze nicht besonders gut geeignet. Besser ist, auf das Eis im Getränk zu verzichten.
Kalte Getränke müssen im Körper erst erwärmt werden.
Für diesen Vorgang braucht der Körper Energie - die Folge ist das man erst recht schwizt.
Wärmere Getränke hingegen sind für den Körper deutlich einfacher und energiesparender zu verarbeiten.
Deshalb sind kalte Getränke da etwas ungünstiger, auch wenn sie natürlich anfangs erfrischen.
Ein kaltes Getränk mag bei großer Hitze im ersten Moment erfrischend wirken, jedoch muss die Flüssigkeit im Magen wieder auf Körpertemperatur gebracht werden, was dem Körper wiederrum eine große Menge an Energie abverlangt. Damit verbunden wird wiederrum der Kreislauf belastet, was wieder recht schnell wieder zum Schwitzen führt.