User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Warum taugt Wüstensand nicht zur Betonherstellung?

Frage Nummer 3000008201
Antworten (11)
Die Sandkörner sind einfach viel zu glatt, als das das Bindemittel an ihnen haften bleiben könnte. Folglich hat mit Wüsensand angemischter Beton einfach keine Stärke und keine Haltekraft und damit keine Stabilität.
Weil es dort nicht genügend Wasser gibt, um Beton anzumischen?

Ernsthaft, wer behauptet das. Wüstensand ist nicht gleich Wüstensand.

Wenn der Sand, als Zuschlagstoff, den Anforderungen der EN 12620 Gesteinskörnungen für Beton entspricht, ist es egal ob er aus dem Donautal oder aus irgendeiner Wüste kommt.
Wüstensand ist Wüstensand - rundgeschliffen durch den ewigen Wind. Daher ungeeignet!
Den Mensch geht langsam der Sand aus, man stiehlt ihn schon aus dem Meer. Tatsache!
Aus dem gleichen Grund, warum er nicht als Filtersand zu gebrauchen ist. Um Irritationen zu vermeiden, meine ich den Sand, den man von einer Sanddüne bekommt.
Wüstensand nimmt man traditionell ausschließlich für Sanduhren.
Sand wird knapp - zumindest an Land.
Dubai importiert für seine Wolkenkratzer Sand aus Australien.
Falls es jemanden interessiert: heute 20:15, arte. Sand - Die neue Umweltzeitbombe
Gast
Wüstensand wird tagsüber sehr sehr heiß und des nachts sehr sehr kalt. Niemand möchte so etwas in seinem Gemäuer haben.
Ausser Ulbricht vielleicht, aber damals gabs noch keine Wüste.
Doch, Veronika, schon zu Ulbrichts Zeiten gab's durchaus eine Wüste! Und die befand sich de facto unter seinen Füßen...
Nannte sich 'DDR' (für den geBILDeten Wessi schon immer nur echt mit den zwei Gänsefüßchen).
Ansonsten: hphersel, erste Antwort, zweiter Satz, zweiter Halbsatz analog...
Sorry, Ernulf S., das musste an dieser Stelle sein!
BTW: mit welchen Sand haben die 1961 eigentlich die Mauer gebaut?
Gast
Gut, aber die wüsten Beschimpfungen der meist sexischen Wüstlinge auf flüchtende Wüstenbewohner sind neueren Datums. Wenn diese Wüstlinge wüssten was Ulbricht wusste,
wüssten die sexischen Wüstlinge das Wüstenbewohner unverwüstlich sind.
Der war gut! Aber Du hast vergessen, klarzustellen, ob die sexischen Wüstlinge auch sexistisch sind...