User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum trinkt man Sambuca mit einer Kaffeebohne? Und muss man die danach echt essen?

Frage Nummer 36502
Antworten (5)
Auf keinen Fall, der nächst Gast möchte ja auch eine haben.
hier ist eine Erklärung. Aber essen "müssen" ist nicht notwendig. Wenn Du sie magst, isst sie, wenn Du sie nicht magst, lässt Du es bleiben. Wer soll Dich denn zwingen?
Sambuca trinkt man mit einer Kaffeebohne, weil dies einfach Tradition ist. Dieses Vorgehen beruht auf einer alten Legende. Ein weiterer Grund ist, dass der bittere Geschmack der Kaffeebohne den süßen Geschmack des Sambucas ausgleicht. Im Internet gibt es dazu zahlreiche Tipps.
Nein,natürlich muss man die Kaffeebohne danach nicht essen!, das ist eine Sache des Geschmackes.
Ich persönlich mag den Geschmack der Kaffeebohne danach weil der Sambuca ein Schnaps ist der in den meisten Lokalen flambiert angeboten wird.
Der süße Geschmack undefinierbar für mich an Lakritz erinnernd,dann die Kaffebohne ein Geschmackserlebnis der Sinne,welche ich unbedingt empfehlen kann.
Aber Vorsicht der Sambuca ist mit seinen 40% einer der stärksten Schnäpse die es gibt.
Gib den Sambuca mit der Kaffeebohne in ein Glas und zünde ihn an (keine Sorge, deine Wohnung nimmt dadurch keinen Schaden!). Die Flamme wird anschließend mit einem Bierdeckel erstickt. Jetzt lässt du den Glasrand abkühlen und genießt den Sambuca. Die Kaffeebohne wird dabei zerkaut. Viel Spaß beim Genießen!